Dampfbremse über Tordurchfahrt; ja oder nein?

21.06.2018



Hallo an die Experten,

wir sind Fachwerkanfänger und haben eine Frage. Unser Schlaf- und Ankleidezimmer befindet sich über der Tordurchfahrt. Der von den Vorbesitzern verlegte Teppichboden auf OSB-Platte wurde von uns entfernt und die, schon ein wenig mit Glasfaser gedämmten Gefache zwischen den Balken, mit Steinwolle aufgefüllt. Uns stellt sich jetzt die Frage, ob wir vorm aufnageln der neuen Dielen (27mm) eine Dampfbremsfolie aufbringen sollen, oder nicht. Wie gesagt, unten drunter ist kein beheizter Raum, sonder nur die Durchfahrt in den Hof.
Für Tips wären wir dankbar.

LG Fjola



Durchfahrt



...was ist denn an der Außenseite angebracht??

Die Dampfbremse gehört ja auf die warme Seite, also ist eure Idee richtig...zwischen Dämmung und Dielen. Allerdings würde ich die Dielen nicht nageln, sondern wie heute üblich - schrauben



Boden über Durchfahrt



Im Prinzip ist das wie eine Außenwand zu behandeln,
also von innen nach außen mit abnehmenden Sd-Werten,
wobei das nicht unbedingt mit einer Folie hergestellt werden muß.

Bei einer Holzbalkendecke würde ich auch auf Schalldämmung achten.



Danke



Danke für die Tips.
Wir haben jetzt eine gute Dampfbremsfolie verlegt. Ein paar Balken haben wir mit Latten ausgeglichen (sind ja nicht immer ganz grade ??) und darauf Kork geklebt, als Trittschalldämmung. Auf diese Konstruktion kommen jetzt die neuen Dielen. Wir werden sie sich verschrauben, obwohl ich persönlich das genagelte stilechter finde. Wie die Decke von unten aussieht, kann ich nicht genau sagen. Eventuell werden wir die für den Winter auch noch dämmen müssen, falls es zu fußkalt ist.



Schallschutz



über der Durchfahrt - wen wollt ihr schützen ? Die darunter durchlaufenden Besucher des Hauses ? Braucht Ihr nicht nach meiner Meinung. Dampfbremse ja - wie beim Dachausbau mit Wandanschluss - die Nägel könnten das zunichte machen - zuvor besser eine Anpresslatte auf die Balken schrauben, wo der Nagel dann die Folie nicht lose liegend trifft - und den Wndanschluss dort auch fachgerecht umlaufend ausführen. Sonst müsste das die Scheuerleiste mit schaffen - die Bewegungsschlaufe ist dann schwer auszuführen!



Bodenaufbau über Durchfahrt



Es geht nicht um Trittschallschutz, der mit Korkstreifen ohnehin nicht gelingt.
Korkstreifen unter den Dielen verhindern den direkten Kontakt zwischen Balken und Dielen,
was eher zu losen Verbindungen und dadurch zum Knarren führt.

Im Prinzip kann der Boden wie eine Außenwand behandelt werden, bei der ja auch Schallschutzanforderungen bestehen.
Also Gewicht und Schalldäämpfung vorsehen.
Außenseitig tragen schwere Holzfaserdämmplatten zur Schall- und Wärmedämmung bei.