Dampfbremse kann nicht an Mauerwerk angeschlossen werden

17.03.2022 Thommes

Dampfbremse kann nicht an Mauerwerk angeschlossen werden

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine frage zu dem Anschluß der Dampfbremse zu dem Mauerwerk.

auf dem Bild sieht man das die Außenwand der Gaube es unmöglich macht die Dampfbremse der Zwischensparrendämmung am Mauerwerk anzuschliessen.

ich habe eine Kombination von Auf+ Zwischensparrendämmung
Aufdachdämmung 100mm Braas clima comfort
Zwischensparrendämmung 120mm Steico Flex 038
die Braas Unterspannbahn ist außen am Mauerwerk verklebt...


nun werden die Fichte Dielen im Obergeschoss gegen 25mm OSB ersetzt....darauf kommen Trockenestrich-Elemente.



Mein schwachpunkt ist zwischen der Gaubenwand und dem Mauerwerk...da sind ca. 10cm wo rein theoretisch Feuchte Luft vom Untergeschoß in die Dämmung gelangen könnte.

Da es mir ja unmöglich ist die Dampfbremse ans Mauerwerk anzuschliessen , hab ich mir gedacht sie auf die Holzbalken und zusätzlich mit den OSB Platten am Boden zu verkleben.

Macht das sinn ?
ich habe die Intello Folie von Pro clima.

die gefache der Holzbalkendecke von unter zu Obergeschoß ist mit einem Fehlboden sammt Lehmfüllung gefüllt.
im Untergeschoß wird eine Lattung + Rigipsdecke eingezogen.

ist etwas kompliziert...aber irgendwie muss ich das lösen..

gruß
thomas



Decke über OG



Dein Problem ist also lediglich die fehlende Dampfbremse in der Decke vom OG auf 10cm?
Du hast aber doch geschrieben, dass du hier noch eine Abhangdecke drunter setzt. Dann bring doch eine entsprechende Dampfbremse auf.
Ich würde vor Anbringung der Abhangdecke mit proClima AEROSANA VISCONN den Eckbereich mindestens 70-80 cm behandeln und dann bist du hier safe.

Beste Grüße - M.Mattonet, Ingenieurbüro Bergisches Land.



das wäre eine möglichkeit



hab mir das produkt von proclima mal angeschaut...garnicht so verkehrt..müsste dann aber das weiße nehmen "Aerosoana visconn Fibre" die überbrückt risse bis 20mm...
da ja der fehlboden teileweise spalten zwischen den brettern hat.

rein theoretisch könnt ich mir ja die Holzfaserdämmung sparen , da ja die Aufdachdämmung schon super dämmt....da ich aber mein Altbau auf kfw 85 saniere muss ich die halt verbauen.
hab mich extra wegen dem thema rücktrocknung für die holzfaser-zwischensparrendämmung entschieden.

gruß