Wie Dampfbremse an Schornstein anschließen?

29.07.2009



Ich habe im DG 2 Schornsteine - einer für den Pelletkessel und einer für den Kamin. Beide sind gemauert und grob verputzt. Jetzt wollte ich die Dampfbremse anschließen und habe den Schorni angerufen - der sagt mir aber, dass alles brennbare 2cm Abstand haben muss.

Wie kann ich jetzt die Dampfbremse anschließen, ohne den Schornstein vorher komplett in Fermacell zu hüllen? Eigentlich wollte ich die Pappe ankleben und dann einputzen.

Gruß, Esther





Hallo,

dieses Problem habe ich, bei einer durch mich betreuten Sanierungsmaßnahme, nach Rücksprache mit dem zuständigen Bezirksschornsteinfeger so gelöst:

Winkelblech, Stärke 1,0 mm, Schenkellänge 10,0 cm, am Kamin befestigt und darauf die Dampfbremse, im Abstand von 5,0 cm, angeklebt.
Brandschutztechnisch F30 eingerichtet.


Grüße
Dieter Neff



dampfbrense



der Dämmung oder der Dachhaut - da du von Pappe schreibst.



es handelt sich um die raumseitige Dampfbremse...



Die raumseitige Dampfbremse ist eine Dampfbremspappe (DB+).
Der Vorschlag mit dem Winkelblech klingt schon mal gut. Kann man das einfach einputzen, denn anschrauben scheidet ja wohl aus...

Gruß, Esther





So werden die Winkel befestigt:

- Putz an den Stellen wo der Winkel hin soll abschlagen, mind 20 cm breit, 5 cm oberhalb und 5 cm unterhalb des Blechs
- Untergrund reinigen
- Untergrund planeben spachteln
- Winkelteile anbringen wie bei jeder Kaminverwahrung
- die Putzfehlstellen neu verputzen


Gruß
Dieter Neff