Dämmung Zwischendecke




Hallo ,ich bin ganz neu hier ,weil ich mit meiner Frau ,ein Fachwerk Haus kaufen will, soweit passt alles am Haus trocken überall ,der letzte Mieter hat allerdings von Erdgeschoss zur ersten Etage ,den Lehm in der Decke rausgemacht .Ich weis jetzt nicht wie man da eine vernünftige Dämmung speziell Schall hin bekommt ,

Mit freundlichen Grüßen





Da kann man sicher den Lehm wieder "reinmachen".

Je nach baulichen Gegebenheiten und euren Ansprüchen, kann der Deckenaufbau wieder so ertüchtigt werden, dass die Schalldämmung gewährleistet ist.

Das kann man mit den traditionellen Baustoffen machen oder man greift auf die entsprechenden modernen Trockenbausortimente zurück.

Die Lektüre von Johann Rathmanner sei hier empfohlen, da werden die traditionellen Techniken erläutert und Ratschläge für die Instandsetzung unterbreitet.



Hauskauf



Bringen Sie dem Verkäufer schonend bei das diese Maßnahme an der Decke eine Wertminderung darstellt.

http://ingenieurbüro-böttcher-asl.de/mediapool/88/885822/data/Vademecum_f_r_Hausk_ufer_-_Teil_1_Der_Hauskauf.pdf



A



Der Preis für das Haus ist nicht relevant , weil bereits der Preis hier nur fürs Grundstück ist . Es gibt sogar eine Genehmigung für Abriss des Fachwerkhaus und Baugenehmigung für Neubau. Wir möchten aber gerne das Fachwerkhaus erhalten und keinen Neubau. Wir lieben es wenn nicht alles hundert prozentig gerade und perfekt ist , wir lieben die Natur hier können wir die Pferde am Haus haben . Das Haus ist nicht baufällig ,ist komplett trocken von unten auch von oben , Elektrik würde vor 10 Jahren von Fachbetrieb erneuert , ebenfalls vor 10 Jahren neue Holzfenster .Wände wurden teilweise mit Lehm neu verputzt . Das schlimmste ist wie gesagt das sie eine Zwischendecke den Lehm mit diesen Holzstäben, komplett entfernt wurden. Wenn sie schreiben mit Lehm wieder neu ausfüllen , aus was für Material müssen die Stäbe sein wo der Lehm dann dran oder drauf muss. Und was nehme ich am besten dann als Boden oben drauf Osb Platten ; neue Dielen oder was haltet ihr von gussasphalt. Und aus was die Decke in der unteren Etage putzen mit Lehm oder gehen da auch die lehmplatten, vielen Dank





Wie genau die Decke neu zu ertüchtigen ist, muss bautypisch beurteilt werden. So weit ich das verstehe fehlt die Decke ja ganz. (?)

Sind den die übrigen (originalen) Decken mit Lehmwickeln gefüllt und dann verputzt?

So was ist dann richtige Handarbeit. Das kann man wieder so machen. Da braucht ihr einen engagierten Lehmbauer. Die Wickel könntet ihr unter dessen Anleitung selbst herstellen. Die kann man aber auch kaufen. Genauso kommen moderne Trockenbausysteme, auch solche mit Lehm infrage.

Je nachdem sind die Hölzer aus Eiche oder Nadelholz gefertigt.



A



Ich habe leider nicht geschaltet und keine Bilder gemacht . Also in der unteren Etage war das Wohnzimmer drüber ebenfalls Wohnzimmer der letzte Mieter wollte alles grade haben hat dann zwischen den Balken den kompletten Lehm und die Holzstäbe die das halten entsorgt , im oberen Wohnzimmer liegen noch die alten Dielen drauf das man laufen kann aber leider nicht mehr alle und deshalb nicht mehr verwendbar , weil Zuviels fehlen . Danke





Ihr könnt ja mal hier schauen.


http://www.dachverband-lehm.de/lehmbau/techniken-decken-und-dach#stakendecken

Vielleicht findet ihr ja einen versierten Lehmhandwerker.

Wenn ihr eine genaue Bestandsaufnahme gemacht habt, kann euch das Forum sicher auch weiterhelfen, was die "originale" Ausführung oder adäquate Alternativen anbelangt.



Masse...



Ob es jetzt ein Einschub mit Lehm, abgereichertem Uran , getrocknetem Sand oder Splitt ist, spielt für den Schallschutz keine grosse Rolle. Hauptsache die Decke bekommt etwas Masse. Verbleibende Hohlräume (Resonanzkörper) würde ich noch mit Steinwolle ausdämmen.

Bei einem Altbau sollte man aber seine Erwartungen an den Schallschutz etwas moderieren.



Hauskauf



Macht Sie das nicht stutzig das man das vorhandene Haus als wertlos einstuft?
Mich würden das sehr, sehr misstrauisch machen, das kann eine Falle sein.
Was den Kaufpreis für Grund und Boden betrifft: In meinem Link den ich meinem ersten Beitrag beigefügt habe steht etwas darüber. Ich empfehle Ihnen das zu lesen (wenn nicht schon geschehen).



A



Wie gesagt der Kaufpreis ist vollkommen irrelevant, ob wert oder wertlos , liegt im Auge des Betrachters. Die Sache ist die das die Kosten um das Haus für ein energiepass zu erstellen um zu vermieten nicht im geringsten, Verhältnismäßig sind.weil in der Lage um hohe Mietpreise zu erzielen liegt es auch nicht. Wir wollen dort selber einziehen haben unsere Pferde am Haus mit Stallung koppeln und alles .es stört uns auch nicht mit einzelligen zu heizen .



Gier



Lassen Sie sich nicht das Gehirn verkleistern.
Hier stimmt was nicht.
Gerade weil Sie das Haus sanieren wollen.
Ich kann Sie nur nochmals eindringlich davor warnen ohne den eigentlichen Grund für diese Preisgestaltung zu kennen das Grundstück zu kaufen.
Diesen wahren Grund wird Ihnen der Verkäufer garantiert nicht verraten.



A



Keine Angst , es ist nicht das erste Haus und Grundstück was wir kaufen ,und sanieren und renovieren . Und wir kennen auch den Grund des Verkaufes Verkaufes von Haus und Grundstück. Nur ist der Grund hier nicht öffentlich wichtig , ich denke sie verstehen was ich meine
Vielen dank



Hauskauf



Nein, ich verstehe nicht was Sie meinen.
Kann daran liegen das ich auch zertifizierter Wertermittler bin und mich ein wenig mit Immobilienbewertung und Immobilienverkäufen auskenne.
Aber da Sie auch nicht verstehen (wollen) was ich meine ist diese Konversation letztendlich ausgeglichen und für mich ein guter Zeitpunkt sie nicht weiter fortzuführen.



A



Finde ich sehr schön wenn sie aufhören , weiter zu schreiben und kommunizieren. Ich habe eine Frage gestellt zwecks Dämmung der Decke und nicht warum das Grundstück oder Haus billig oder teuer ist . Und habe ja auch mehrfach geschrieben das der Kaufpreis völlig irrelevant ist . Ich brauche auch keine Gutachter , Sachverständige sondern wollte lediglich ne Antwort auf meine Frage



;)



Ja ja ;) so unterschiedlich sind wir alle.
Mach doch einfach oben neue Dielung drauf (dämmen kannst du ja dann später immernoch von unten, Hanf oder so) oder soll der raum darüber garnicht genutzt werden? So ganz schlau wird man aus deiner beschreibung nicht. Du hast ein Zimmer mit fehlender oder nur halb vorhandener decker oder? Vielleicht wurde diese entfernt um mehr Deckenhöhe zu gewinnen?



A



Der letzte Mieter hat den Lehm zwischen den Decken einfach rausgemacht wollte er überall noch machen , er wollte hundertprozentig gerade Böden machen alles raus gussasphalt rein Gipskarton rein und da hat der Eigentümer in sofort rausgeschmissen und ich möchte den ursprünglichen Zustand wieder herstellen



Was liegt denn auf den vom Mieter geänderten Decken?



100% gerade Böden geht auch im originalen Zustand mit etwas Nachhilfe, dazu müsen die Füllungen nicht ausgebaut werden. Schaut doch mal wie die noch unberührten Decken aufgebaut sind und einfach nachbauen. Die Prinzipaufbauten historischer Decken wurden hier oben schon verlinkt.
Auch mit Lehmwickeln auf den Balken kann man die Decken ausgleichen. Dazu Keile aus Bohlen mittig auf die Deckenbalken schrauben, die so gschnitten sind das diese in sich und untereinander in Waage liegen. die Zwischenräume mit auffüllen , Filzpappe oder Windbremse oder ähnliches diffusionsoffenes drüber´und Dielen verschrauben zur Not auch 2Lagen OSB. Dieser Belag kann als Fußbodenbelag verwendet werden oder genausogut kann auch mit Trockenstrich, Parkett etc auf einer Trittschalldämmung weitergemacht werden.