Dämmung zwischen zwei Häusern

28.04.2015 cg01



Hallo,
habe mir schon viele Anregungen im Forum geholt. Hätte sonnst fast meine Fachwerkwand mit Steinwolle gedämmt. Jetzt wird es Holzfaser Dämmung.
Ein Problem habe ich noch.
Eine Wand vom Haus steht direkt neben dem Nachbarhaus mit einem Abstand von ca.30cm. Meine Seite besteht aus Fachwerk das mit Ziegelsteine ausgemauert ist. Die Nachbarwand ist Ziegelmauerwerk. Wie kann ich da eine passable Dämmung erreichen? Innendämmung ist nicht möglich da alle fertig ausgebaut ist.
Besten Dank schon mal für die Hinweise.



Dämmung nicht möglich



Wenn sich kein Handwerker mit sehr langen Armen (ca. 4m) und nur sehr mäßigem Appetit findet oder das Nachbarhaus aufgekauft und abgerissen wird, wird hier eine Außendämmung schlicht nicht möglich sein.

Wenn die Wand gedämmt werden muß, aus welchen Gründen auch immer, ist die einzige Lösung die einer Innendämmung. Dann muß eben in den sauren Apfel gebissen werden und der Innenausbau nochmal korrigiert werden, war dann scheinbar die falsche Reihenfolge.



warum



dem Hohlraum mit Kostenbeteiligung nicht auffüllen (wegen aufsteigende Feuchtigkeit zumindest unten geeignetes Dämmmaterila verwenden - Glasschotter ?) oder den Hohlraum weitestgehend im Winter abschließen - dann bleibt die verlorene Wärme im Hohlraum - das WIE kann man wohl nur vor Ort entscheiden. So mein erster Gedanke !



Zwischenwand-Hohlraum dämmen



Zuerst überprüfen und sicherstellen, daß im Mauersockel keine Feuchtigkeitsbelastung besteht.
Falls doch: mit feuchteresistentem Dämmstoff auffüllen bis über diesen Bereich.

Vorher seitlich verschließen, sofern Lücken bestehen.

Dann würde ich aus Kostengründen den gesamten Hohlraum mit Zellulose ausblasen und oben gut abdichten-
am Besten von einer Seite die Bedachung bis über diese Lücke führen und zusätzlich eine 2. Abdichtungsebene darunter herstellen.

Andreas Teich