Innenwand-Wärmedämmung

15.05.2004



Wir haben gerade ein Fachwerkhaus erworben (Alter 100 Jahre). Da die Wände nicht sehr dick sind, wurde uns empfohlen eine Innenisolierung anbringen zu lassen.

Was müssen wir beachten, damit es nicht ein böses Erwachen gibt. Wir sind für alle Tipps dankbar.

Viele Grüße

Mark



Vorsicht bei Innendämmung



Hallo,

bei Innendämmung wäre ich sehr vorsichtig. Was bei FW tödlich ist, ist eine Dämmung aus Mineralfaserwolle oder Styropor. Wichtig ist es, eine Innendämmung zu wählen, die Kapillaraktiv und diffusionoffen ist. Warum? Von außen eintretendes Wasser muss schnell nach innen wandern können, um zum Raum hin verdampfen zu können. Ist nun z.B. eine Mineralfaserdämmung vofhanden. bleibt das Wasser in der FW-Wand, da diese Dämmung die Feuchtigkeit nicht zum Innenraum weiterleiten kann. Diffusionsoffen muss die Dämmung sein (sowie auch die Anstriche innen und außen!), damit die warme, Feuchte Luft (Wasserdampf), die in die Wand hineingeht, nach außen abdampfen kann.
Diese Bedingungen erfüllen zwei Dämmstoffe: Leichtlehmputz- oder platten, oder Kalzitplatten.
Zu stark sollte man auf jeden Fall nicht dämmen, da sonst zuviel Tauwasser in der Wand ausfällt. Sinnvoller ist es, alternativ zu heizen, z.B. mit Holzpellets und Solar-/ Erdwärme. Auch das reduziert den Treibhauseffekt.

Das hört sich vielleicht alles kompliziert an, ist es aber nicht. Ihr könnt ja mal auf folgendes Buch einen Blick werfen. Da steht eigentlich das wichtigste zur FW-Sanierung drin: Manfred Gerner - "Fachwerk" oder "Fachwerksünden". Diese Werke kann ich nur wärmstens empfehlen.

Gruß TeeJay



Innendämmung mit Kalk- Perlit Putz



Der Kalk-Perlitputz der Fa. Klimasan-Perlit Würzburg ist genau für die Anschprüche, die ein FW Haus stellt ,entwickelt worden.Zu seinen Vorteilen zählt:
1. Geringer Dampfwiderstand,
2. hohe Dämmwirkung ,
3. große Kapilarität
Der Putz kann von hand und mit der Putzmaschine verarbeitet werden,der Vorteil zu Dämmplatten ist eine lückenlose Monolitische Wand.
Noch etwas zu den Daten
Leitfähigkeit 0,08 W/(mk) Rohdichte 300kg/m³
Wasserdampfdiffusionswiderstand 6
Bei Fragen ereichen sie mich über mein Profil



um Gottes willen nicht alles glauben...



Diffusionsoffen ist ja richtig, ABER diese Funktion/Eigenschaft Beschaffenheit ist auf keinen Fall dazu da, das Wasser von aussen nach innen zu leiten, damit es da verdampfen kann. Dem Rest der Aussagen von TJ kann ich noch einigermassen folgen.

Lieber Mark Günther: Bitte unter dem Stichwort *Dämmung* oder *Wand* hier im Forum suchen, da könnt Ihr Euch einen Gesamtüberblick zum Thema Dämmung verschaffen.(auf Suchfunktion oben rechts im Bild)

Alles Gute und einen schönen Gruss aus dem Harz von Doris



Prinzip FW-Wand



Hallo Doris,

ist schon richtig, was ich geschrieben habe, vielleicht kam es nur falsch rüber. Da Mark ja von innen dämmen möchte, bedeutet das, das er das FW außen sichtig lassen will. Nun ist es aber so, dass eine FW-Wand nie dicht ist, d.h. es wird bei direkter Beregnung IMMER Wasser in die Konstruktion eindringen (Natürlich nur geringe Mengen, keine Flut!). Das ist auch nicht weiter problematisch, wenn es wieder schnell herausgeht. Und da bei einem Regen die Außenseite feuchter wie die Innenseite ist, wandert das Wasser automatisch zur trockeneren Innenseite (Konzentrationsausgleich). Habe ich nun auf der Innenseite eine störende Schicht, z.B. Mineralfaserdämmung, braucht sie wesentlich länger, um wieder nach außen abdampfen zu können (nach Innen geht es ja nicht). Wenn nicht, kann sie quasi durchgereicht werden und nach Innen verdampfen.
Wenn diese Eigenschaft nicht wichtig wäre, könnten wir doch alle mit Mineralfaserwolle dämmen, die ist ja schließlich auch diffusionsoffen, und hat noch einen viel besseren k-Wert, Sorry, U-Wert wie Leichtlehm oder Kalzit. Je schneller das Wasser wieder weg ist, desto besser ist es für das Holz.

Ich hoffe, jetzt wird es klarer...



Innendämmung mit Kalk- Perlit Putz



Guten Tag,
wir haben ein ca.150-170 Jahre altes Fachwerkhaus.
Alle Gefache sind aus Lehm. Wir haben uns für den Kalk-Perlit Putz der Fa. Klimasan (Herr Dahlbüdding) entschieden.
Er ist von seinen Werten her ideal, läßt sich leicht in Eigenleistung Verarbeiten und trocknet schnell. Einfach Herrn Dahlbüdding anrufen.