Fussbodendämmung unter Dielen

10.04.2011



Hallo wir haben ein Haus erworben,Baujahr 1900,und möchten nun den Fußboden dämmen.In den zu dämmenden Räumen sind alte Dielen verlegt (auf lose Balken genagelt) die wir jetzt sanieren wollen. Aus energetischen Gesichtspunkten soll darunter eine Dämmung eingebracht werden.
Die räume sind nicht unterkellert,folglich ist unter den Dielen direkt das Erdreich zu sehen.
Die Dämmung soll so aufgebaut werden.

1. Dampfbremse (Folie)
2. Glaswolle als Zwischensparrendämmung zwischen den Balken
3. ca. 5cm Luftschicht als Hinterlüftung für die Dielen.An den Aussenwänden sollen kleine Lücken gelassen werden als Luftzufuhr.
4. Dielen

Ist die Dämmung so Funktionsfähig aufgebaut ? (Feuchtigkeit ?) Wie könnte mann die dämmung sonst aufbauen ? (kostengünstig)
wie Lässt sich die Dampfbremse an den Aussenwänden am besten Abdichten bzw ankleben ? die Wände sind sehr uneben und nicht abriebfest.
Wie weit sollten denn die Lücken sein damit die Hinterlüftung efektiv funktioniert? Und reicht an 2 Wänden pro Raum eine Luftzufuhr oder sogar nur an einer ?



Ihre Dichtung...



...dichtet nicht hinreichend, und deswegen wird die Dämmung auch bald nicht mehr dämmen.

Ich empfehle folgenden Aufbau:

Kapillarbrechende Schotterpackung (wenigstens 10cm, besser mehr)
Geovlies als Trennlage
Magerbeton oder besser Leichtbeton (ca. 10cm), sauber abgezogen
Sperrbahn als Schweißbahn, an den Wänden bis UK Dielung hochgezogen
Lagerhölzer miz Zwischenliegender Dämmung (Holzweichfaserplatte, Liapopr)

Darauf die Dielung

Das ist nicht das angepeilte Preissegment, dafür müssen Sie's aber zu Lebzeiten nicht mehrfach erneuern.

Grüße

Thomas