Dämmung ungedämmte Holzdecke

19.12.2013 flod



Hallo Deckenaufbau sieht nach Öffnung der Obersten Geschossdecke
(vorher mit Plastikplane und Holzpanalene von unten verkleidet)
nun wie folgt aus:

http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/index.php?&d0=2&mid0=36&x0=3.5&lid0=86432&d1=2&mid1=86&x1=35&lid1=86432&d2=20&mid2=86&x2=60&lid2=2117908159&d3=20&mid3=36&x3=14&lid3=2117908159&d4=2.2&mid4=72&bt=5&T_i=20&RH_i=50&T_e=-10&RH_e=80&outside=4&name=Holzbalkendecke

Welche Dämmung würde ihr mir raten?
Es betrifft Flur, Bad und Kinderzimmer.
Die Decken würde ich gern von unten wieder mit Ripis abschliessen.



probiere doch etwas mit dem u-wert-Rechner



http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/?cid=Rf2GzLXs&d0=2&mid0=36&x0=3.5&lid0=86432&d1=2&mid1=86&x1=35&lid1=86432&d2=20&mid2=86&x2=60&lid2=2117908159&d3=20&mid3=36&x3=14&lid3=2117908159&d4=2.2&mid4=72&bt=5&T_i=20&RH_i=50&T_e=-10&RH_e=80&outside=4&name=Holzbalkendecke





Hallo danie,
Das ist der IST Zustand.

Nun geht es darum da es die oberste Geschossdecke ist und in nicht abesehbarer zeit erst oben der Dachboden eventuell mal ausgebaut werden wird einen Dämmstoff zu finden den ich leicht einbringen kann.

Ich habe übrigens nochmal den genauen Aufbau als anhang.

http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/index.php?&d0=2&mid0=36&x0=3.5&lid0=86432&d1=2&mid1=86&x1=35&lid1=86432&d2=20&mid2=86&x2=60&lid2=2117908159&d3=20&mid3=36&x3=14&lid3=2117908159&d4=4&mid4=86&x4=45&lid4=18327&d5=4&mid5=36&x5=4&lid5=18327&d6=2.2&mid6=72&bt=5&T_i=20&RH_i=50&T_e=-10&RH_e=80&outside=4&name=Holzbalkendecke



Ersetze



... bei 1. und 2. und von mir aus auch 3. die "Luftschicht (ruhend)" (die natürlich nicht ruht) durch "Flexible Holzfaserdämmplatte" und unter 4. die "Spanplatte" durch "Holz --> Fichte" (Rauhspund)...
Unten drunter baust Du eine feuchtevariable Dampfsperre ein, z.B. "pro clima Intello", Ränder und Stöße abkleben, darunter die Traglattung für die GK-Platten im Systemraster... und dann natürlich noch die Platten...

MfG,
Sebastian Hausleithner





Hallo sebastian,

Holzfasserdämmung flex würde ich gern nehmen aber würde erstens den kostenfaktor sprengen und 2. den zeitfaktor da ich ja dann auch noch die spanplatte aufmachen muss, die zwischenräume mit 180mm Holzfaser und darüber die konterlatte auch nochmal mit 30mm holzfasser dämmen müsste.

Mmh



Warum fragst Du dann



Das war meine Empfehlung... Wenn's ums Geld geht, dann nimm Steinwolle WLG035 für 1. und 2., der sommerliche Wärmeschutz ist besser als bei Glaswolle...
Gibt es eigentlich noch mehr Räume da im betreffenden Geschoss?

MfG,
Sebastian Hausleithner