Torhaus Dämmung

16.12.2005



Hallo,
wir planen unser Torhaus (bisher Lagerraum) als Wohnraum auszubauen. Da der Boden "nur" aus Strohlehm besteht- stellt sich die Frage nach der besten Dämmung (von unten- bzw. außen). Wir dachten an Kokos- oder Schilfmatten,- wäre das sinnvoll bzw. welche weiteren Möglichkeiten sind denkbar? Freue mich auf Tipps- Danke



Vielfältige Möglichkeiten



Die Frage wäre zu präzisieren: Bauteilinnenseitig möglich, hängt aber von der Nutzhöhe ab oder außenseitig, da die Aufbauhöhe innenseitig nicht möglich ist.
Sollte es innenseitig aber machbar erscheinen, dann wäre ein Trockenaufbausystem mit Pellito-Schüttung und einem dazu passenden Holzweichfaseraufbausystem sehr sinnvoll.
Sofortige Aufnahme eines Dielenbodens möglich.

Grüße von den
Handwerkern aus der
Oberlausitz



Fußbodendämmung von oben-Fassadendämmung



Hallo in die schöne Wetterau,
ich kenne Euer Torhaus nicht, kann mir jedoch gut vorstellen,daß es am einfachsten sein wird, den alten Fußboden abzunehmen und eine ca 10-12cm Dämmschüttung einzubauen. Für die Dämmung der Außenwände würde ich ggflass von außen mit Schilfplatten/Hanfzwischendämmung vorschlagen. Jedoch gibts da viele Möglichkeiten. Schauen Sie mal ins Internet bei www.texbis.de. Dort finden Sie viele Detailbeispiele für Decken-Dach-und Wanddämmung.



Rorhaus Dämmung Teil 2



Danke schon mal für die Antworten. Die Dämmung sollte allerdings außenseitig sein, da die Deckenhöhe sehr niedrig ist und wir innen keinen Aufbau wünschen. Da der Boden sozusagen frei in der Luft hängt- habe ich bisher noch keine vergleichbaren Dämmbeispiele gefunden.
MfG
Katja