Dampfsprerre First Spitzeck

25.01.2011



Hallo!

Eine Frage zum Dachausbau: Mein Scheunendach (komplett wegen massiver Feuchtigkeitsschäden auf die Grundmauern neu aufgesetzt) ist gedeckt und gedämmt. Jetzt grübele ich grad wie ich meine Dampfsperre von innen anbringe. Ich habe so einen kleinen Spitzboden(siehe Scan) und bin mir unsicher, ob ich meine Folie nun „bequem“ unter den Zangen Verlegen kann oder bis hoch zum First muss um das Spitzeck mit in den Innenraum zu holen.

Ziehe ich die Folie wie in der VI, ist das Spitzeck doch ein warmer Raum (mehr Luftfeuchte) und die Feuchtigkeit kommt dank Temperaturübergang in die Dämmung. Wie in der VII gezeigt würde die Dampfsperre an der Dämmung liegen und seine volle Funktionalität bringen. Nachteil: Ich müsste komplett alle Zangen ausschneiden und verkleben?
Freu mich über ein paar Tipps von der Fachwerk Gemeinschaft.





Warum haben Sie nicht einfach die Dämmung in die Ebene VI gebracht, währ meiner Meinung noch die deutlich bessere Lösung.

Grüße aus Schönebeck



Dämmen



ziehen Sie die Dämmung sowie die Dampfbremse über die Ebene VI.
Dämmen Sie nur das was notwendig ist. Die Dampfbremse bis zur Ebene VII zu ziehen macht keinen Sinn, in dieser Variante entstehen zu viele unkontrollierbare Durchdringungen der Dampfbremse

Grüsse



Weitere Hinweise



Hallo,

vielen Dank schon mal für die Antworten. Die Dämmung soll bis zum First gehen um den kleinen (sehr kleinen) Spitzboden wenigstens noch als Stauraum für die drei Weihnachtsbaumkugeln nutzen zu können. Außerdem möchte ich Spots installieren. Die würden dann wieder die Dampfbremse durchdringen und dazu noch in der Dämmung liegen.

Was ist nun "das geringere Übel"? Die VI oder VII...

Vielen Dank



???



Den Weihnachtsbaumkugeln werden wohl die Temperaturen recht egal sein.
Wenn da Spots rein sollen sollten diese so platziert werden das dort wo sie hinkommen die Dampfsperre etwas hoch gedrückt werden kann (das müsste auch ohne Dämmung geschehen).
Hier sollten ohne hin nur LED Leuchten verwendet werden, diese werden nicht warm und haben eine deutlich geringere Einbauhöhe als Halogener, also können die auch in der Dämmebene liegen.

Grüße aus Schönebeck



Die vernünfstigste Lösung



und auch die beste ist VI!
Alles andere macht keinen Sinn, es sei denn, dass Sie unnötige Undichtigkeiten in der Dampfbremse in Kauf nehmen wollen.

Ich denke mal die Christbaumkugeln müssen es nicht unbedingt temperiert haben...


Grüsse