Dachdämmung hinterlüftet

14.12.2012



Ich habe eine hinterlüftete Dachdämmung im ersten Dacgdescoß.
Darüber wuerde der Spitzboden mit Dämmung ausgelegt.
Allerdings wurde hier bis an die Dachschalung gegangen.
Mein Dach taut zwar nur gering ab, dass reicht allerdings zur Eisbildung, die sich dann unter die Schiefer, vorallem auch in 2 Kehlen (haus mit Anbau)schiebt. ich glaube es wäre sinnvoll im Spitzboden die Dämmung etwas zurückzunehmen (vielleicht 5cm?) um einem Wärmestau unterhalb des Daches
zu vermeiden? Wie sollte mann die Kehlen von Inne am besten dämmen ?
MfG
Manfred



soweit



ich das verstanden habe, verhindert die waagerechte Dämmung den durchgenden Luftaustausch zum Spitzboden. Der sollte auf alle Fälle gewährleistet sein, ob eine Vereisung dadurch verhindert werden kann, ist allerdings nicht sicher. Zumindets ist die Dämmung (was für eine?) erst einmal richtig belüftet (200 cm²/lfdm ),