Dämmung zwischen Sparren

12.01.2005



Habe einen Altbau, etwa 100 Jahre alt. Ich möchte jetzt am Schrägdach eine Dämmung von innen zwischen den Sparren anbringen. Sprrenabstand beträgt zwischen 43cm und 54cm. Die Sparrentiefe beträgt ca. 9cm. Es handelt sich hier nicht um schöne sauber auf Kante geschnittene Sparren, sondern alte Teile, die teilweise eher rund als eckig sind.
Eine Folie hinter den Ziegeln ist vorhanden.

Wie geht man da am besten vor?
Die Sparrentiefe von 9cm ist doch sicher nicht ausreichend für eine Dämmung, oder? Besonders wenn man dann noch 2cm für die Luftzirkulation berücksichtigen soll.
Welches Dämmaterial verwendet man am besten, wenn man alles fast alleine machen muss? Habe an Dämmkeile von Rockwool gedacht.



So einfach ist das nicht



Für die Dämmung sind 9 cm auf jeden Fall nicht ausreichend. Vermutlich reichen die 9 cm auch nicht für die Statik.
-->
1. Wärmeschutz berechnen, Konstruktion festlegen und Materialien wählen.
2. Statik kontrollieren

Als Dämmaterial empfehle ich:
Jute, Flachs, Holzweichfaser, Zelluloseplatten (Homatherm) oder Zellulose- Einblasdämmung ....
Das preiswerteste bei diesem Sortiment dürfte die Einblasdämmung sein, obwohl der Einbau im Preis inbegriffen ist. Für Eigenleistung bleibt dann mit Sicherheit immer noch genug zu tun.

Gruß Fred Heim



Einfach doch mal dumm gefragt



Warum soll das Dach gedämmt werden?
Wäre es ggf. nicht besser, einfacher, billiger etc. die Decken zu dämmen?
Mit einer Baubeschreibung käme man hier evtl. zu gezielten Lösungen - statt Ferndiagnose usw.

Ist ja nur eine Idee