Dachdämmung Hanfdämmung aber richtig

16.12.2012 Pfuschambau



Wie Dämme ich ein Dach richtig von Innen?
Dämmstoff ist Thermohanf 140mm stark, Dach ist Bieberschwanz gedeckt und im guten Zustand,
Zwischendecke Zangen werden mit 160mm Dämmung ausgekleidet und von unten mit einer Dampfsperre betackert und dann mit evtl Sauerkrautplatten und Lehputz beplankt.
Wie muss die Dampfsperre an der Wand abgeschlossen werden? Bis zum Boden? oder nur Decke?
Soll ich eine Diff-Folie über die Sparren von Innen ziehen? oder braucht es die nicht? Spitzboden soll auch gedämmt werden jedoch nicht sofort, mom sind die Ziegel und Latten von innen sichtbar.

Für eine Antwort einfacher Art und einer genauen Schichtenbeschreibung von Ziegel bis Innenputz mit Lufträumen u.ä. wär ich dankbar....

mfg



Wie dämme ich richtig?



Ich würde an Deiner Stelle noch ein wenig hier über die Suchfunktion die eine oder andere Sammlung an Infos abrufen, da Deine Fragen und Angaben doch etwas diffus sind.

Gut, dass Du die alukaschierte Glaswolle entsorgen willst. Die Traglatte der Ziegel liegt direkt auf dem Sparren. Insofern brauchst Du eine gesicherte Hinterlüftungsebene. Dann wirst Du aber bei 140er Dämmung Aufdoppeln müssen.

Wenn du in Mittelfranken zuhause bist, dann könntest Du Dich vielleicht von Florian Kurz beraten lassen. Der kann Dir ein ordentliches Gesmatkonzept für Dein Vorhaben erstellen - wird Dir aber auch sehr deutlich machen, dass Dämmung nicht alles ist. Lieber ein wenig Geld in Planung und fachkundiger Beratung gesteckt als sich Eigentore bei der Eigenleistung einzuholen.

Profil von Florian Kurz - slow-house


Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Lass



Dich doch mal von Thermohanf beraten, die sollten am besten wissen wie Ihr Material in ein Aufbau integriert werden kann.

Grüße



ergänzung



danke soweit für die Antworten, zur Ergänzung noch:
-ja die Dachlatten Liegen direkt auf den Sparren
-Die alte Glaßwolle wird entsorgt
-Belüftungsebene ist einleuchtend, nur wie? Abstandhalter Latten und darauf OSB zwischen den Sparren?? ist das nicht Nässeanfällig? und wo bringe ich die Diffusionsfolie ein? vor oder hinter der Lüftungsebene?
Ich denke ich habe ein Dach wie viele Millionen andere auch, da muss es doch ein Schlüssiges einfaches Konzept geben um das anständig machen zu können!

Bei Thermohanf werd ich gleich mal anrufen, das ich da noicht selbst draufkam;)
danke mfg



Aufdoppelung wie denn?



- zur Aufdoppelung, nimmt man da einfache Dachlatten und macht diese mit Stellschrauben auf das passende Maß? oder muss das professioneller sein? mir fehlen ja bestimmt dann 4cm bei einer Belüftungsebene!
-Da ich hier nichts passendes finde, nochmal die Frage:
Diff-folie von Innen über die Sparren legen? oder nur in Langen Bahnen von Oben nach unten zwischen die Sparren???