Fußbodendämmung




Hallo,

meine Frage betrifft das Wohnstallhaus unseres Hofes. Es ist bereits bewohnt und derzeit arbeiten wir im 1. OG an den Zimmern des Giebels. Unter dem OG befindet sich der alte Stall mit einer Preusischen Kappe drauf; der ist derzeit ungenutzt und im Winter nicht geheizt, dann kommt ein bisschen Luft und dann der alte Dielenboden. Wir haben vor unter dem neu zu verlegenden Dielenboden zu dämmen, wobei wir auf unbehandelte natürliche Materialien Wert legen. "Unsere" Denkalpflegerin hat eine Schüttdämmung (Blähton) vorgeschlagen. Unsere Frage ist, ob sich eine solche Schüttdämmung hierfür eignet, welche weiteren Materialien es gibt und wie der Einbau erfolgt. Oder wie Alternativen aussehen können.

Besten Dank,
der Kultur-Gut e.V.



Wieviel...



... Platz sind denn "ein bisschen Luft"? Wenn wir hier nur von 2 cm reden, dann könnt ihr es eigentlich ganz sein lassen mit der Schüttung... gibt denn die potenzielle Aufbauhöhe nach oben noch was her? Hier geht es ja auch um lichte Höhen bei Türen und so weiter...
Alternativ ließe sich die (wahrscheinlich schöne) Kappendecke auch abhängen und so von unten dämmen, aber wahrscheinlich ist das nicht gewollt (ich habs bei mir auch bleiben lassen)...

Entscheidend sind die Zentimeter, die aktuell zur Verfügung stehen plus die möglicherweise extra verfügbaren, grundsätzlich wäre Blähton nicht unbedingt meine erste Wahl, es geht um Kosten/Nutzen...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner



Platz:



ganz genau kann ichs grad nicht sagen, aber so ca. 10 cm bis 25 cm würd ich schätzen. Also quasi vom höchsten punkt bis niedrigstem punkt d. kappe bis UK Balken.(kann grad leider kein Bild hochladen)
Das Gewölbe würden wir gern sichtbar behalten, daher die Idee den Hohlraum obendrauf zu füllen.
Die Materialrecherche Schüttdämmung läuft noch, wobei sich andere Materialien herauskristallieren, die sich vll besser eignen, eben auch wg. des Koste/Nutzen Vergleichs.
ich hoffe der Platz nach unten reicht aus für ein solches Vorhaben...

Gruß,
Anja



Ach ja, denn...



... ist alles eher unkritisch... also nix mit "nach oben" aufbauen...
Wenn Schallschutz zweitrangig ist, dann haut da die Schüttung bis zum guten Ausgleich rein , dann noch ein bissel Kies/Sand/Lehm, oben drauf dann noch ein Platten/Matten-Material -nach Wunsch, noch 'ne Folie gespannt und die neue Dielung auf 18mm Beiholz... gut ist...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner



Fußbodenaufbau



mein Vorschlag:
- Rostschutzbehandlung der Obergurte,
- gebundene Schüttung (Thermozell, Liapor, Bituperl...),
- eventuell Abdichtung gegen Restbaufeuchte,
- Weichholzfaserplatten mit integrierter Traglattung,
- Dielung.

Viele Grüße



Dämmung unter alter Dielung auf Kappendecke



Guten Tag,
wir haben die Dämmung des Bodens über einem Kappendeckenkeller und bei Erhalt der alten Dielung mit einer einblasbaren Zellstoffdämmung (zerrissene Zeitung - also sehr ressourcen sparend), die man selbst nach kurzer Einweisung vornehmen kann, erledigt. Den Zellstoff gibt es ohne Borat-behandlung und mit. Also mehr oder weniger "giftig". Der Hersteller von dem wir den Dämmstoff bezogen haben und die Maschine anmieten konnten sitzt in Berlin.

Dies ist eine sehr kostengünstige Variante (zB ggü Blähton), die - unserer Ansicht nach - sehr "natürlich" ist.

MfG
Eva



Vielen Dank für Eure Tipps,



Ich hab ein Haufen Anregungen bekommen, denen ich erstmal nachgehe und noch bissl rumrecherchiere.
und ein-zwei fragen vll doch noch:

@ Sebastian Hauleithner
wieviel cm Dicke sollte die Schüttung haben? Gibts ne Art Faustregel? oder entsprechend Herstellerangaben?

@ Georg Böttcher:
gibt es keine Probleme mit der Statik des Gewölbes mit gebundener Schüttung?
Ich werde mal noch mehr Infos über die von Ihnen vorgeschlagenen Baustoffe einholen.

@Eva
Das klingt interessant für uns falls in unserer Region Equipment Ausleihe möglich. Wobei mein Bedenken ist, dass es mit den Mäusen eventuell problematisch sein kann. Wie ist da eure Erfahrung. Habt ihr Nagetierproblematik?

Danke nochmal an alle,
ich ich melde mich bestimmt nochmal zum fortschritt oder mit weiteren Fragen.

Beste Grüße vom
Kultur-Gut e.V.



Fußbodenaufbau



Aus welchem Grund befürchten Sie statische Probleme?

Viele Grüße



Es gilt im Prinzip...



... die Energieeinsparverordnung (EnEV), es sei denn, Ihr könnt aus Denkmalschutzgründen eine Ausnahme erwirken...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner



Zellulosedämmung



Wegen Nagetieren haben und machen wir uns keine Sorgen... das haben wir natürlich auch überlegt und leider weiß ich die Argumente nicht mehr, die uns dann die Nagetierebetreffend überzeugt habe. Tatsächlich wüßte ich gerade auch nicht, wie die da einnisten sollen... Möglicherweise war es ein: so what.
Alles Gute,
Eva