Albau: Dämmung vom Fallrohrstrang

25.02.2011



Hallo,

ich bin gerade dabei in meinem Altbau (1955) das Badezimmer in einem größeren Raum zu verlegen. Da das Haus nicht gedämmt ist (240mm Bimsstein) habe ich bedenken, wenn ich von Innen eine Dämmung in dem Fallstrang einbringe. Ich möchte gerne das 110er Entlüftungsrohr das zum Dach führt, vor Kondensatbildung / Schimmelbildung schützen... ich weiß nur nicht wie.
Auch plane ich den Vor- und Rücklauf der Heizung in diesen Kasten nicht zu stark zu isolieren, damit sich die Luft aufheizen kann und es so nicht zur Schimmelbildung kommt..
Kann mir hier jemand ein paar Tipps geben, was für ein materialmix sich in der Praxis bewährt hat… (ausser alukaschierte Steinwolle)





Hallo,

da gibt es viele Methoden
a) füllen mit Stopfhanf
b) Ortschaum reingießen (Ökosauerei !)
c) mit einer selbstgebastelten Mischung aus Blähton und Weisskalkhydrat zuschütten
d) Rohr in einen Rohrschutz-Schlauch stecken
e) eine Kombi aus d und a bis c

Grüße vom Niederrhein



Moin Achim,



ich kenn' deine Einbausituation (EG/OG?) ja nicht, aber:

-Wozu brauchst du ne 110er Entlüftung???

-Würde ich lediglich den Heizungs-RL unisoliert lassen, das sollte zum temperieren genügen.

Gruss, Boris



Sorry,



nicht wirklich mein Spezialgebiet und ohne Skizze kaum vorstellbar, wie das aussehen soll.

Gruss, Boris