Dachdämmung bei bisher ungedämmtem dach

29.12.2011



Hallo zusammen,
wieder ein Laie der hier Hilfe sucht....
Ich habe vor mein bisher ungedämmtes Dach mit Zwischensparrendämmung zu dämmen. Der Dachaufbau ist wie folgt von außen gesehen: Dachschindeln, schwarze Dachpappe, Holzverschalung, Dachstuhl.
Nun habe ich gehört, daß die schwarze Dachpappe, die man bei mienem Fall verwendete so dicht ist, daß vor der Dachdämmung erst mal Lüftungsschlitze über die gesamte Dachbreite in die Holzverschalung und die Dachpappe geschnitten werden müssen, damit entstehende Feuchtigkeit überhaupt nach draußen dringen kann. Weiß jemand genaueres darüber???





Da werden keine Schlitze in die Schalung geschnitten, Blödsinn.
Dann tritt nicht nur Feuchtigkeit nach außen, sondern ganz viel Regen nach innen.

Es muß dafür gesorgt werden, das zwischen Schalung und Isolierung eine Lüftungsebene von ca. 3-4 cm vorhanden ist, und zwar durchgängig, von der Traufe bis zum First. Ferner muß eine Traufbelüftung und Firstbelüftung eingebaut werden, damit die Lüftung auch funktioniert. Ist nicht gerade einfach.

Außerdem sollte sichergestellt werden, das der Dachstuhl die zusätzliche Last von Dämmung, Lattung, GK-Platten o.ä. auch verkraftet, sprich, die Statik muß überprüft werden.