Schalldämmung Bad im Obergeschoß, über Schlafzimmer

29.01.2006



Hallo liebe Forumsmitglieder, da ich ratlos vor dem Problem stehe mein Bad über einem Schlafzimmer errichten zu müssen, wäre ich sehr dankbar für Ratschläge zur Schalldämmung der Rohre, Dusch, WC usw.. Der Aufbau: Holzbalkendecke unten Heraklitplatten, oben Dielen, gefüllt mit Kalk-Sägemehl. Die Decke wollte ich unangetastet lassen. (Unten ist eine andere Wohnung). 2 Wände Sichtfachwerk (innen extrem uneben) 2 Wände Bims-Mauer Habe mal gehört daß Guß-Rohre schalldämmend aber teuer sein sollen. Gibt es eine kostengünstige Alternative? Würde es sich positiv auswirken, wenn ich das Fallrohr nicht genau senkrecht sondern schräg einbaue? Wie kann ich ansonsten für Schalldämmung sorgen? Gruß Bernd Laskowski



Entkoppeln



Ich bin kein Installateur, aber soviel ist klar: Fallrohre sollten wenn Schallschutz erforderlich mit Dämmung (2cm reicht) ummantelt sein, damit sie keinen direkten Kontakt zum Mauerwerk haben.

Wasser- und Heizleitungen ebenfalls, zusätzlich gibt es noch schalldämmende Verbindungsstücke, die man an Abzweigen und zwischen Wohnungen einbauen kann.

Erkundigen Sie sich mal bei Ihrem Händler oder Installateur.
Fa. Missel ist ein Hersteller für derartige Schallschutzelemente.

beste Grüsse,
jh