Dünne Fensterlaibungsdämmung

16.05.2013 De Meinweg



Hallo,

als unser Fensterbauer zum Maßnehmen da war, meinte er, dass an den Laibungen allerhöchstens noch je 2cm Platz für Dämmung+Putz sei, sonst würde es zu knapp.


Vom Hersteller unserer Holzweichfaserplatten gibt es als Minimum nur 20mm, von anderen, geht es bis 16mm, soweit ich gehört habe. Das ist eigentlich auch zu dick.


Von daher frage ich mal in die Runde, welches alternative Material man hier verwenden kann (wenn es kein Styropor sein soll). Die Laibungsdämmung soll sich an die Innendämmung für die Wandheizung anschließen. Die Möglichkeit, die Laibungen aufzustemmen um etwas mehr Platz zu schaffen, gestaltet sich schwierig, weil wir blöderweise schon teilweise die Innenwanddämmungen aufgebracht haben.



Danke für Eure Antworten
Grüße

Christian



Die



Dämmung gerade in der Laibung ist schon wichtig!

Auf die Laibuungsdämmplatte die ja in Mörtel geklebt wird sollte ja noch Putz drauf. Das Gaseamtgpaket liegt dann eher bei 3-4 cm.

Eventuell könnte hier, wenn den Platz nicht reicht und der Fensterbauer kein schmaleres Fenster bauen kann ein Kalkdämmputz zum Einsatz kommen, ggf. könnte in die Laibung auch ein Wandheizungsrohr gelegt werrden.

Grüße



Fensterlaibung dämmen



…so dünne Dämmung gibt's nur als PUR o.ä.
Wenn die Fenster ein klein wenig kleiner gebaut würden, wäre das Problem doch gelöst. Oder?



Lichtausbeute



Sicherlich könnte man das Fenster auch schmaler bauen, aber da die Wände wegen der Heizung und Dämmung schon dicker werden ginge mir das zu sehr in Richtung Schießscharten.

Wenn es kein "Wundermittel" gibt, werde ich die Laibungen wohl tatsächlich ausstemmen, denn die Option auf ein Wandheizungsrohr hat neben der besseren Dämmung auch etwas für sich.



was ist mit



Laibungsplatten von Perlite Tec Tem
Ich habe komplett innen gedämmt mit Perlite und für die Laibung gibt es spezielle Laibungsplatten.
Diese sind zwar auch 20mm stark lassen sich aber nochmals in der mitte durchschneiden mit einen Fuchsschwanz, oder auch auf dem Estrich "runterschleifen".
Bei mit war teilweise auch weniger als 2 cm platz und fenster kleiner kam nicht in Frage da ich eine Klinkeransicht habe und diese die Fenster vorgibt.

Ich ziehe z.z. ein Lehmfeinputz auf diese Platten auf und war beim vornässen (mit dem Gartenschlauch weil sonnst sinnlos) erstaunt darüber wieviel wasser diese Platten aufnehmen können und die Oberfläche fühlt sich dann immernoch irgendwie Staubtrocken an.
Somit denke ich sind diese Platten gerade für die "detailecken" z.b. in der Laibung gut geeignet.

libe grüsse der tobber



Laibungsplatten



Sind diese Platten auch biegsam?
Die Fensterlaibungen haben oben nämlich einen leichten Rundbogen.



meine auch



die platten sind leider alles andere als biegsam sondern eher sehr zerbrechlich.
beim mir im EG haben die fenster auch einen stichbogen allerdings habe ich dort noch keine laibung fertig gestellt.
ein bekannter der damit beruflich auch gelegentlich zu tun hat sagte mir das er das dann mit kleinen stücken / streifen den bogen formt ....
klingt gut aber auch nach gedultsarbeit ...

der tobias



mach platz



hau die leibungen raus ist zwar jetzt ein mist, aber hinterher hast ruhe. auch die idee mit der heizschlange bringt sicher nur vorteile und schimmelfreie fensterleibungen. was ist ein cm schon für ein maß beim verputzen? wir sind hier nicht im maschinenbau. bei normalen putzen gehen die mm weg wie nix. und dann ist ein cm dämmung auch mehr was für den guten willen als für eine ordentliche dämmung würde ich sagen.

gruß



Moin...



... wenn Du die Laibungen wie von Andreas/Brösel angedacht massiv angehst, hast Du keine Auflager mehr für die Bögen... also lass' es und mach die Fenster etwas kleiner... In zwei Monaten wird es nicht mal Dir selbst mehr auffallen...

MfG,
sh



stimmt!!!



möchte mich verbessern.

bei raus hauen dachte ich mehr an platz schaffen in größenordnung von 5 cm je seite. das mit den bogenstürzen wußte ich nicht. war ne unbedachte äußerung.

evtl nur ne eizschlange ins Mauerwerk fräßen und drüber putzen?





Für solche Fälle lege ich mir die Abdeckplatten von Holzweichfaserpaletten beiseite.
10mm starke biegsame Holzweichfaserplatten - dazu noch geschenkt. Die meisten haun das Zeug ins Brennholz.
Kann man mit Lehmzwischenlage als Sandwich auch mehrlagig verarbeiten.
Hab gerade nachgesehen, bei Gutex gibt es die Standart-n Platte in 6,8,10,12,15 und 18mm Stärke, und wers noch dünner braucht kann die Happy-Step nehmen, die kommt auch in 4mm. Über den Nutzen will ich jetzt nicht diskutieren...
LG
SB



Fensterlaibung



Wie wäre es mit: HAGA Aerogel Spaceloft (WLZ 0,0131W(mK), 10mm Aerogel entsprechen 30mm EPS).
info@haganatur.ch

Grüße



Laibungsdämmplatten



Hersteller von Innendämmungen bieten im System auch Laibungsdämmplatten an, etwa ab 5 mm Stärke. Also vorher das System aussuchen oder die Komponente von einem anderen Hersteller übernehmen, z.B. Wedi.



Nachtrag/Rückmeldung



So, die Fenster sind eingebaut. Schmaler machen ging nicht mehr, da die Produktion schon zu weit fortgeschritten war.
Das war auch gut so, denn nach Abfräsen der wenigen besonders vorstehenden Mauersteine konnte ich jeweils ca. 4cm Platz in den Laibungen gewinnen ohne die Tragfähigkeit für die Auflager der Bögen zu gefährden. Nun werde ich doch die 2cm-Pavathermplatten verwenden können, in Dämmputz HP9SL von Hessler eingebettet und damit nachher auch verputzt. Lücke am Rahmen wird mit Stopfhanf gefüllt, Contega-Anschlussband passt auch.

Alles in allem hat der Fensterbauer beim Maß nehmen wohl etwas übertrieben, aber da waren auch noch die alten (naja…) Alufenster eingebaut und eingeputzt.

Nochmal Danke für Eure Antworten!