Welcher Innendämmputz eigenet sich auf Ziegelmauerwerk

19.09.2004



Hallo, wir sanieren ein Haus von 1900 Im Zuge der Sanierung haben wir nun viele Wände aufgrund von Mauerfeuchte vom Altputz befreit. Da aber das Ziegelmauerwerk keinen guten Dämmwert hat, befürchten wir nun durch mangelnde Dämmung von innen zuviel Energie im Winter zu verlieren. Geplant ist, die Wände mit Lehmputz zu versehen um ein angenehmen allergikerfreundliches Wohnen sicherzustellen. Nun ist die Frage ob der Lehmputz als solches eine ausreichende Dämmwirkung hat oder ob man noch einen anderen Unterputz wirkungsvoller ist. Über eine Antwort würde wir uns sehr freuen.



Putz dämmt nicht



bzw. so wenig, dass es nicht auffällt. Wenn dann müsste eine komplette Innendämmung z.B. mit Leichtlehmsteinen, Holzleichtlehm oder ähnlichem ran.

Viele Grüße
Stephan Schöne



Dämmung



in den meisten Fällen reichen auch Leichtlehmsteine und Holzleichtlehm nicht aus.
Meine Empfehlung eine Bestandsaufnahme der Gebäude-Dämmsituation mit anschließenden Berechnungen verschiedener Veränderungen auf der Grundlage der EnEV, wie es gesetzlich gefordert wird (beim Anbringen einer Innendämmung gibt die EnEv Grenzwerte vor)



Schilfmatten



Ich versehe meine Giebel im DG (30er Vollziegel) innen mit 5cm Schilfmatten die mit Lehm verputzt werden. Ich komme somit auf einen K-wert von 0,61. Inwieweit das mit der EnEv übereinstimmt kann ich jetzt nicht sagen, ist aber auf jeden fall besser als ohne Schilf (K-Wert: 1.57).
Die Giebel erhalten ausserdem eine Wandheizung. Das ist in deinem Fall evtl. auch empfehlenswert, da die Mauern somit mit der Zeit besser trocknen und sich die Dämmwirkung gegnüber feuchten Mauern erhöht.



Schilfrohrplatten / Innendämmung



Hallo Jens, danke für deine Antwort.Über die Anbringung von Schilfrohrplatten habe ich auch schon nachgedacht. Allerdings hat man mir gesagt, daß die Verarbeitung dieser Platten äußerst aufwendig ist. STimmt das? Dazu hat mir ein Fachman geraten, die Schilfrohrmatten mit Lehmputz auf das Mauerwerk zu drücken und dann die Oberschicht nochmals mit Lehmputz zu versehen. Somit gibt es eine gute Trennschicht zwischen Lehmoberputz und dem salzhaltigen Mauerwerk. Der Lehm der als Untergrund für die Schilfrohrplatten da ist, dient dann als Opferputz für Salze im Mauerwerk die Schilfrohrmatte sorgt für die notige Verdampfung und Dämmung und der Oberputz dient zur Feuchtigkeitsaufnahme im Raum und kommt nicht in Berührung mit Lehmputz der Grundlage für die Schilfrohrplatten dient. Somit soll das Mauerziegelwerk und der Oberputz vor der Zerstörung durch Salzen geschützt werden. Das klingt für mich sehr plausibel. Wer kann mir dazu etwas sagen? In welcher Preisgrößenordnung liegen denn die Schilfrohrplatte? Reicht auch eine 2 cm dicke Platte?



Info Dämmwert



Die EnEV verlangt einen U-Wert von 0,35 W/(m²K) wenn mehr als 20 % der Wand mit einer Dämmung versehen werden.
Die Wärmeschutzverordnung von 1995 verlangte bei Flächenheizungen (Fußboden oder Wand) einen max U-Wert von 0,30 W/(m²K), damit nicht der Vorgarten geheizt wird.



Gut Ding will Weile



Hallo Martina,
Schilfrohrmatten zu Verarbeiten kann schon ein Kampf werden, aber die Sache ist bewältigbar. Zum sehr komplexen Thema Innendämmung gibt es reichlich Infos im Forum, auch hier braucht es Zeit diese zu sichten, aber es lohnt sich. Gerne kannst Du mich hierzu unter stboettcher@web.de kontaktieren. Viele Grüße
Stefan



Schilfmatten verarbeiten



Ich habe trotz der oft beschwörten komplizierten Verarbeitung einfach mal angefangen. Meine Matten haben die Masse 2x1m. Es brauchte einen Seitenschneider, eine Zange und eine Stichsäge um den Matten (fast) jede beliebige Kontour zu geben. Nachdem ich mich einmal reingefuchst hatte, war es nicht mehr so aufwendig. Einzig bei den Schrägen lässt sich ein Treppeneffekt nicht vermeiden, da man hier an die vorhandene Verdrahtung der Matten gebunden ist. Mit etwas Zeit lässt sich diese aber auch in den Problemzonen den Erfordernissen anpassen. Wenn das eine Firma ausführt wird es natürlich teurer ...
Dann eine Lage Lehmputz an die Wand und die Matten draufdrücken und mit einem Fäustel gut andrücken/~schlagen.
Dann eine paar Dämmstoffdübel setzen und fertig.
Das Schilf dient als Putzträger für den eigentlich Putz zu m Raum hin.
50mm-Platten kosten hier 12,16€, 20mm 7,40€ brutto.
Holzweichfaserplatten kosten das dreifache, sind aber mit Säge alleine zu bearbeiten und natürlich nicht an irgendwelche Raster gebunden.



Preise pro qm



die angegeben Preise beziehen sich auf den qm, nicht auf die ganze Platte ...



Innendämmung mit Lehm und Schilfrohrplatten



Danke Jens, die Beschreibung der Arbeit hilft mir schon weiter. Gibt es denn sonst noch jemanden im Forum der Schilfrohrplatten benötigt um duch Sammelbestellung einen besseren Preis zu erzielen??? Ich würde dann alles organisieren. Das "Renovierungsobjekt" steht in Bochum. Würde mich also freuen wenn auch andere aus der Ecke zwecks Einkaufsgemeinschaft kontaktieren würden.



Schilfrohrplatten



Ich vergaß meine Adresse anzugeben. TinaTueshaus@aol.com
Gruß an alle Renovierer+Sanierer Martina