Dach sanieren (Abriss Eternit Wellplatten)




Hallo,

ich will in naher Zukunft meine Dachgeschosswohnung ausbauen. Sie befindet sich derzeit noch im Rohbau. Bevor ich allerdings mit dem Ausbau anfange, will ich das Dach sanieren (Geplant für 2011).

Zur Zeit ist das Dach folgendermaßen aufgebaut.
- Eternit Wellplatten (Asbest)
- Lattung 6x6 cm
- Sparren 12cm
- Zwischenspaarendämmung 12cm (Alukaschierte Minneralwolle)

Es handelt sich um ein Satteldach (235m^2) mit einer Neigung von 33 Grad. Das Dachholz ist meiner Einschätzung nach in einem gutem Zustand.

Wie sollte der Neuaufbau des Daches aussehen?

Würde es sich in anbieten auf die vorhandene Lattung isoliertes Metall-Pfannenprofil (8cm PUR-Dämmschicht) zu montieren und die 12cm Zwischensparrendämmung beizubehalten?

Vielendank schonmal für Eure Hilfe bei der Planung.

Gruß
chris





Machen kann man alles, ich würde aber das was Sie vorhaben nicht Sanierung nennen.


Grüße aus Schönebeck



Dachaufbau



Eternit komplett mit Lattung und Dämmung entfernen und fachgerecht entsorgen (wegen Asbestfasern).
Neuer möglicher Dachaufbau

Sparren aufrippen
Schalung anbringen
Dämmung: Lehm-Hobelspan-Dämmung

Dämmstärke muss EnEv 2009 entsprechen.

Grüsse Thomas



Sanierungsvorschlag:



Abbau Wellplatten mit Latten und Dämmung
Verlegung von 60 mm Holzfaserplatten Steico spezial
wenn der Sparrenabstand zu groß ist, die Platten auf einer Sparschalung verlegen
Konterlattung, Dachlattung
Blecheindeckung mit Ziegelprofil
Innen:
Dämmung zw. den Sparren m. Mineralfaser
feuchtevariable Dampfbremse
Aufdopplung quer zum Sparren 6x6 cm
dazwischen weitere Mineralfaserdämmung und ggf. Installationen



vom Regen in die Traufe



Asbest, Dämmung runter aber ja nicht mit Mineralwolle dämmen, da holen Sie sich fast das selbe schädliche Zeug wieder ins Haus.



keinen teuren Sondermüll mehr rein!



Hallo Chris, viel Spass beim Entsorgen. Asbest ist teuer und Mineralwolle auch. Aber lieber jetzt, denn die Entsorgung wird irgendwann unbezahlbar. Darum auch auf keinen Fall wieder neuen Entsorgungsmüll hinein. Und ein Metall-PUR-Verbund ist ebenfalls extrem teuer Sondermüll.

Wenn das Dach offen ist, kann man ziemlich einfach Hanf-Dämmwolle von oben dämmen.
Nach oben hat man dann alle Möglichkeiten eines Daches. Eine Zwischensparrendämmung ist immer noch die beste und auch preiswerteste. Gruss Susanne



seit wann



ist Mineralwolle teurer Sondermüll?
MW ist doch nicht mit Asbest zu vergleichen.





Diese Hanf-Dämmwolle,ist die günstiger als Mineralwolle ?





@Thomas

In der Beschaffung ist Sie 3x teurer, in der Entsorgung 10x billiger weil umsonst.

Grüße aus Schönebeck



Blecheindeckung



VielenDank erstmal für die vielen Vorschläge und Anregungen.

Die Aufsparrendämmung mit den Steico Holzfaserplatten und dann eine Blecheindeckung gefällt mir sehr gut. Insgesamt ist es auch günstiger als eine isolierte Blecheindeckung

Gibt es nennenswerte Nachteile bei einer Blecheindeckung im vergleich mit Ziegeln?

Gruß
chris



Ziegel



oder Dachsteine zu Verlegen wird bestimmt nicht möglich sein, da diese Deckungen ein höheres Flächengewicht aufweisen als die zuvor verlegten Eternitplatten. Die Statik des Daches wird dies bestimmt nicht aushalten.
Normales Trapezblech entwickelt bei starkem Regen Klappergeräusche, Trapezblech mit Ziegelprofilierung aufgrund dieser nicht so starke.