Dämmung oberhalb Gewölbe im 1.OG



Guten Abend,
Wir stehen vor folgender Frage, oberhalb von Ziegelgewölbe haben wir im 1.og die Dielung zu erneuern,nach Öffnung der alten Dielung zeigte sich ein relativ grosser Hohlraum zwischen Gewölbeoberkante und Balkenoberkante wo die alte dielung befestigt ist (ca.20 bis 35 cm), Die Balken und Querbalken sind somit Luft umgeben. Die Räume unterhalb der Gewölbe (mehrere Teilbereiche) ist kalt- wie auch in warmbereiche (beheizt) geteilt. Würden sie eine Dämmung im Hohlraum empfehlen, wenn ja welche? Folie?
Die besagten Hohlräume sind noch durch zwei belüftungsrohre mit der Umgebung verbunden. Sollten diese geschlossen werden?



Gewölbedämmung



das hört sich nach einem ehemaligen Stall im EG an, da waren oft Gewölbe als oberer Deckenabschluß gemauert, entweder als Kreuzgewölbe, später als preußische Kappendecke, oft nur einen Ziegel flach gelegt. Damit der Stallmief und die Feuchte nicht in den Fußboden des darüber liegenden Wohnraumes zog, wurden Tonrohre im Zwischenraum nach außen durch die Mauer gelegt. Das hat zur Belüftung funktioniert, aber auch die Dielung im OG sehr abgekühlt. Da heute die Räume im OG wahrscheinlich beheizt sind ( ?) ist eine Dämmung nur sinnvoll in den Räumen, unter denen Kaltbereiche sind. Wenn aber schon mal alles offen ist, würde ich mit leichten Schüttungen ( Perlite) arbeiten, um den Trommeleffekt dieses riesigen Hohlraumes etwas zu mildern. Die Öffnungen dann natürlich verschließen.



Gewölbedämmung



Danke für den Hinweis.Ja das sind preußische Kappendecken, früher Stallungen darunter. Bei den Perliten kommen mir Fragen hinsichtlich der Belastbarkeit des Gewölbes und Widerlagers...auch könnte das nicht durchrieseln bei Rissen?
Waere Mineralwolle nicht besser oder gibt's da Feuchtigkeitsprobleme?



Risse im Gewölbe



ich bin davon ausgegangen, dass die Stahlträger und auch die Ausmauerung instandgesetzt, also entrostet und gestrichen sowie Risse verschlossen wurden. Perlite (z.B. Isoself) sind die leichteste Schüttdämmung, beim Anstrich der Decken von unten ist auf Verwendung einer diffusionsoffenen Farbe wie Kalkfarbe oder Silikatfarbe zu achten.



Dämmung oberhalb Gewölbe



Leider sind die traeger bisher nicht ertüchtigt worden. Für die Dämmung oberhalb des gewölbes fiel mir noch eine andere Lösung ein. Man befestigt direkt unterhalb der neuen dielung ca. 20 cm starke Holzdaemmatten in der Stärke der oberen Balkenlage.Darunter kommen dann die Querbalken bzw. 10 bis 15 cm Luft bis zur Gewölbeoberseite. Damit würde ich das Gewölbe nicht belasten , aber die Räume nach unten wärmedicht bekommen...Wäre Feuchtigkeit ggf ein Problem? Was meint ihr dazu?

VG



Das geht



eine umsetzbare Idee. probleme mit Feuchte sind nicht zu erwarten.