Zwischensparrendämmung mit Mineralwolle

26.07.2006



Hallo,
habe mit meiner freundin eine Zwischensparrendänmmung gebaut.
Hier kurz Aufbaureihenfolge (von außen nach innen):
-Dachpappe in Schieferform
-Lattung,danach etwas Hinterlüftung (2cm)
-Dämmung Mieralwolle 10 cm
-Dampfsperre

Die Sparren sind ca. 16 cm dick.

Nun hat uns jemand erzählt die Dämmung wäre nicht ausreichend,bzw. unwirksam,Dämmung müßte mind. 18 cm dick sein.
Der Dachboden soll nur dem gelegentlichen Aufenthalt dienen, aber beheizbar sein.Ich selbst bin der Meinung,das eine solche Dämmung zumindest bewirkt,das sich der Raum im Winter schneller aufheizen lässt,bzw. es nicht so schnell kalt wird.
Was meinen Sie? Sind 10cm. o.k. oder sollte die Dämmung mit Mineralwolle dicker sein??

Viele Grüße Thomas



Die Hitze unter dem Dach!



Hallo Thomas,
zuerstmal "Willkommen im Club".

Dämmdicke und Material sind "Heute" kaum noch zuvertreten.
Ich würde die vorhandenen 16 cm mit Zelluloseflocken ausblasen zb. von Homatherm oder Isofloc. Dazu braucht man eine zertifizierte Fachfirma. Homatherm bietet aber auch, zum selbermachen, Zelluloseplatten an. Auf jeden Fall müsst ihr eine Luft,- und Winddichte Gebäudeaussenhülle haben.

Weitere Infos: www.homatherm.de, www.isofloc.de, www.proclima.de, www.dach-info.de


Beste Grüße aus Bernburg



vertretbar



Hallo; so wie ich es verstanden habe, ist doch schon alles drin. Wieder alles rausnehmen, entsorgen und noch mal machen? Für einen Dachraum, der gelegentlich betreten wird? Da eine Ausbauplatte ohnehin eine Lattung auf der Dampfbremse benötigt, könnte man die enstehenden Zwischenräume noch z.B. mit einer 30mm Dämmplatte auffüllen. Für den vorgesehenen Zweck wird es wohl reichen. Viele Grüße, Johannes Prickarz



Dachbodendämmung + Verlegung von Laminat



31.07.06 - Hallo nochmal,
jetzt hätte ich noch eine Frage:
Dieser Dachboden und unterer Wohnraum sind durch einen Holzfußboden getrennt.Nun möchten wir auch Laminat Verlegen und gleichzeitig verhindern, dass aufsteigende Wärme vom Wohnraum nach oben entweicht. In einem Baumarkt wurde folgender Aufbau vorgeschlagen (von unten nach oben):
Dampfsperre,Verlegeplatten,Trittschalldämmung,Laminat.
Ein anderer Baumarkt sagte aber, man sollte auf die Dampfsperre verzichten, weil Gefahr von Kondensation--Holzdecke könnte schimmeln.Was sind Ihre Meinungen?
Viele Grüße