Innendämmung, was ist machbar?

27.12.2007


Hallo,

wir haben ein kleines Fachwerhaus ersteigert und mußten feststellen, das die Heizkosten enorm hoch sind. Nun wollen wir was dagegen tun. Das Fachwerk an sich ist Top in Ordnung. Da wir von außen die Fassade nicht ändern dürfen bzw. auch nicht wollen, kommt leider nur eine Dämmung von Innen in Frage. Nun hab ich überhaupt keine Ahnung von "Richtiger Dämmung" und brauche deshalb etwas Hilfe. Handwerklich ist alles keine Problem, nur will ich es vernünftig machen und die Kosten sollten auch im Rahmen bleiben. Also wie mach ich das am besten mit der Innendämmung? Ich hab hier schon so viel gelesen, das ich eigentlich den Wald vor Bäumen nicht mehr sehen.

Gruß Thomas



Vieles!



Es sind durchaus viele Lösungen denkbar, doch hängen diese von verschiedensten Vorgaben ab.
Energiekonzept steht da an vorderster Stelle.
Erst wenn man sich über dieses Thema einig ist (Wandheizung, Fußleiste, Konverktor, Boden etc.) und deren Bereitstellung (Erzeugung), sollte man an die weiteren Lösungsfindungen gehen.
Ein fast ähnliches Gebäude haben wir in der Uckermark derartig saniert und mit ausgebaut.
Zu Fragen stehen wir gern bereit.

Gehen Sie in der Suchmaske "Bilder" auf "Battin", dann werden Sie viele Details von dieser Baustelle finden.

Grüße

Udo Mühle



Stimmt!



Hi

Ist ja genial was man alles machen kann und es sieht auch wesentlich besser aus als ne Trockenbauwand.
Wenn ich das also richtig verstanden habe, kommt innen auf das Mauerwerk eine Lehmputzschicht, darauf diese DHD-platten und dann wird nochmal drüber geputzt. Wie hoch ist denn der finanzielle Aufwand für sowas, sagen wir mal für eine Wand von 12m²? Ist eigentlich eine Wandheizung auch an einer Außenwand machbar, oder sollte man sowas nur an Innenwänden machen?

Gruß Thomas



Seh grad, muß nix mehr sagen...



...bist beim richtigen Mann. Ich wollte dir gerade Udo vorschlagen für sinnvolle Tips. Fachwerk von innen gedämmt nur auf vernünftige Art.

Gruß Patrick.