Deckendämmung

16.10.2009



Hey!
Ich muß ein Stück alte Decke erneuern(Stroh-Lehm um Holzhalbbalken gewickelt).Wie Ihr Euch denken könnt meine Frage.wie hält d. Lehmgemisch am Holzbalken.



Wenns um Dämmung und ein wenig Lehm geht...



... und Du in der Uckermark zuhause bist, dann wende Dich mal an

Hanf-Faser-Fabrik Uckermark
Rainer Nowotny
Brüssower Allee 90
DE-17291 Prenzlau

info@hanffaser.de

Tel. +49 (0)3984 - 807 730
Fax +49 (0)3984 - 807 264

Die können bei solchen Objekten weiterhelfen oder Dir einen nennen, der sich damit auskennt.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de





Brauche Vorschläge für Zwischensparrendämmung zwischen 8/20 er Holzbalken. Wichtig ist der Schallschutz! Auf den Holzbalken liegen schon neue OSB-Platten, darauf soll eine 5mm dicke Trittschalldämmung + schwimmend verlegtes Parkett.



OSB-Platten und Fertigparkett - Balkenlage schalldämmen



Ich gehe mal davon aus, dass der Raum mit dem Fertigparkett ein normaler, beheizter Wohnraum ist und nicht ein kalter Dachboden.

Dann braucht es eigentlich keine Dämmung. Die Dämmung dient dann ausschließlich dem Schallschutz.

Die Vorgaben sind nicht ganz optimal. Was möglich ist:
- alle Anschlussfugen bei den OSB-Platten (zur Wand, etc.) mit Fugenmasse ausspritzen oder/und mit Fugenband abkleben.

- Dämmung - wenn möglich mit Zellulose ausblasen. Wenn nicht (die Dämmung muss ja von unten eingebracht werden) Flachsdämmplatten von Flachshaus nehmen.

Dabei unterstelle ich, dass die 8 x 20er Balken nicht gerade viel Statik mit sich bringen. Normaler Weise wäre Masse zwischen dan Balken für den Schallschutz hilfreich. Selbst wenn es von der Statik her möglich wäre, ist die Einbringung von unten ein schwieriges Geschäft.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de