Wärmedämmung im EG mit Thermoklinker?Im OG mit Holzverschalung?

09.01.2004



Hallo.ich möchte ein stallgebäude zu Wohnraum umbauen.die wände unten sind aus 24cm dickem Ziegelstein.im Obergeschoss ist Fachwerk ca.12cm ausgefacht mit Ziegelstein.dachte mir oben eine Dämmung mit holzverschalung.die frage ist was nehme ich als dämmung ohne das mir das fachwerk wegfault.
Im untergeschoss dachte ich an Thermoklinker.Gibt es noch bessere möglichkeiten?



Dämmung



Wenn Sie das Haus von außen warm und trocken verpacken, kann Ihnen nichts wegfaulen. Für das EG: Stotmeister hat einen Keramikverblender im Programm, der auf VWS aufgeklebt wird, das sieht sogar gut aus und gibt einen vollkeramischen Abschluß.
mit besten Grüßen



Homogenität



Dies ist im Fachwerk die wichtigste Voraussetzung!! Altputz herunter und darauf eine in Lehm verlegte Holzweichfaserdämmung auf welche danach eine Kreuzlattung mit abschließender Holzverschalung aufgebracht wird. Bilder dazu sind auf unserem Profil ersichtlich. Im EG ist es ähnlich, doch bei den Hartschaumvarianten haben wir immer Bauchschmerzen, da sie diffusionsdicht sind. Warum Klinkeroptik und nicht ein auch auf Holzweichfaser aufgebautes Dämmsystem mit rein mineral. Putz? Vielleicht auch mit Klinker möglich, weiß ich aber noch nicht? Grüße ins Wochenende.