Trittschalldämmung als Estrichdämmung ?

28.03.2013



Hallo,
Frage: Geht als Estrichdämmung (Bad, ca 4-5qm)eine ca 5mm Faserplatte (oder auch 2 übereinander)?
Problem: Die Decke habe ich zu hoch gegossen, hat einen möglichen Maximalaufbau von ca 7cm.!

Idee: OG, darunter 4 Fotovoltaikwechelrichter, decke ca 20-23C° warm. Faserplatten, mini Fußbodenschlange legen Verbundrohr, dann blaue Folie, ca 5 cm Fertigestrich mit Fasern. Darüber habe ich noch ca 1 Cm für Fliesen. Eckwanne ist ausgespart, tiefer. Geht das?
EPS Platten kenne ich nur ab 20mm!?!
Danke, Jörg



Badfußboden



Ich habe Probleme mit der Fragestellung.
Wenn der Raum unten warm ist wozu dann eine aufwändige Dämmung? Was für ein System ist dieser von Ihnen genannte Heizestrichaufbau?
Mit Gußasphaltestrich kann man sich ein wenig Einbauhöhe sparen.
Hier von mir zwei Alternativen:
Von oben Fliesenbelag 5-8 mm,
elektrische Fußbodenheizung im Mörtelbett 8-10 mm,
Gußasphalt 25-30 mm.
Der Rest (20 bis 30 mm) wäre Platz für eine Dämmung.
Die Fußbodenheizung läuft (wenn überhaupt) nur kurzzeitig als Zusatzheizung wenn das Bad in Benutzung geht. Als Grundheizung eignet sich auch ein Handtuchheizkörper.
Noch eine Alternative:
Kein Fliesenbelag,
keine ELT- Heizung,
Gußasphalt geschliffen als Estrich und Nutzschicht.

GA geht auch als Heizestrich (Dicke mit Heizregister 35-50 mm).

Viele Grüße



Aufbau



Hallo Georg;
Gesamthöhe ca 7cm. Die Decke ist "warm", deshalb genügt eine dünne Dämmung. Ich möchte die Heizung (Vorlauf max 40 c°) benutzen, 2 15er Rohre liegen nach unten. Wir stellen mit Brennwert um auf alle Zimmer mit Wandheizung. Auch ein Kamin, ca 50cm breit wärmt mit gefühlten 40-45 C° den Raum.
Deshalb habe ich vor, nur ca 8-10 m Rohr zu verlegen, nur im Gehbereich. 2x hin, 2 mal zurück.
Aufbau normaler Schwimmestrich, warscheinlich mit alten Feinsteinzeug belegt.
LG Jörg