Dämmung Heizkörpernischen Bauernhaus

06.05.2014 fheidi



Bauernhaus Bj.1920, Sandstein, Außenwand 60 cm, nicht zusätzlich isoliert.
Heizung wird neu eingebaut (nix vorhanden) - soll werden: Pellets-Heizung, Röhren-HK unter Fenster.
Wir hatten überlegt, die nach außen liegenden Wände zu isolieren. Tun wir nicht.
Aber die Nischen unter den Fenstern, wo die Heizkörper hin sollen, - womit Isolieren ??

Lieben Dank für eure Hilfe !!!



Hallo fheidi,



ich persönlich halte es für eine Fehler nicht zu isolieren aber...
Wenn nicht isoliert wird sollte die Nische den gleichen U-Wert erhalten wie die übrige Wand. Als Material kann ich eine Weichholzfaserdämmplatte in der entsprechenden Stärke empfehlen.
Grüße aus Koblenz





Ich hab die Nischen unter den Fenstern ausgemauert.



Kalzium-Silikatlatte für Fensternische?



Danke schon mal für die Beiträge.
Nur, woher kenne ich den U-Wert der Wand??
Wir wollen die Nischen ungern komplett zumauern, da die Heizkörper noch ein wenig reingestellt werden sollen. Oder ist das ganz falsch?
Passt es auch, wenn mit ner Kalzium-Silikat-Platte gearbeitet wird? Und womit die am besten anbringen?
Gleich noch eine Frage. Haben Strom neu verlegt, womit verputzt man die Schlitze am besten?
LG





Alles was nicht das "gleiche" ist, hat ne gute Chance das sich am Übergang Risse bilden. Ob Gipskarton oder Silikatplatte macht da kaum nen Unterschied. Deswegen hab ich gemauert.
Den U-Wert kannst du hier
U-Wert
ermitteln.
Schlitze verputzen? Mit einem Putz wie er bereits vorhanden ist. Also wahrscheinlich Kalk- oder Lehmputz.