Stahlbetondach mit aufliegenden Ziegeln, wie abdichten/ dämmen?

26.12.2007



Hallo,
habe im fernen Türkei habe ich ein haus gekauft.
Die Decken sind aus Stahlbeton. Darauf sind Dachziegeln im Mörtelbett aufgebracht.
Problem: die Decken sind nass und die Innenfarbe platz ab.
Frage: wie kann ich das Dach am besten abdichten.
Vorschlag: Dachziegel ab und Bitumenschweißbahnen anbringen, Dachziegel ohne Mörtel wieder drauf.
Andere Vorschläge?
Danke für Eure Hilfe



Dazu



müsste man schon mehr Informationen haben. Handelt es sich um ein Flachdach oder um ein Gefälledach, und wenn, wie gross ist die Dachneigung.
MfG
dasMaurer



Mehr Infos



Hallo,
Die Dachneigung beträgt 45 Grad. Die Ziegel sind schlecht verlegt. Das Wasser läuft dazwischen und bleibt im Mörtel stecken.



In dem Fall



würde ich Konstruktionshölzer aufdübeln, dazwischen Dämmstoff, eine Diffusionsoffene Unterspannbahn, Konterlattung, Lattung und darauf die Ziegel. Auf keinen Fall mit Mörtel arbeiten, das gibt immer Probleme.
MfG
dasMaurer



Klima im Winter ?



So wie ich mediterrane Häuser kenne, verläßt man sich absolut auf den Sommerzustand und nimmt den Winter klaglos hin.
Auf deutsch: es fehlt eine brauchbare Lüftung und Wärmedämmung ist auch nicht vorhanden.
Wenn Sie keine Aufdachdämmung haben, bekommen Sie ab ca. 10 Grad Plus erhebliche Tauwasserprobleme an der innenseite, Baupfusch beim Beton wird sein übriges tun, das er auch noch von außen wasserdurchlässig ist. Beide Vorgänge schaukeln sich auf, bis die Dämmwirkung des Betons vernachlässigbar wird, seine Speicherfähigkeit aber immer höher, weil er naß wird.

Also: Im Sommer Beton trocknen, Mörtel abschlagen, Oberfläche dichten, mind. 15 cm hochwertige Dämmung von außen aufbringen, vielleicht in Bitumen verklebtes Schaumglas, Dach hinterlüftet montieren.
Die Dachhaut wird sich nach dem richten, was örtlich möglich und erlaubt ist.

Über Details wird man reden müssen.

Grüße vom Niederrhein



Nachfrage



Hallo,
ich glaube, die Dämmung bringt nichts, da die Wände ungedämmt sind. Mann feuert etwas mehr um den kurzen Winter zu überstehen.
Ich weiss nicht, ob ich diese d. o. Unterspannbahne zu kaufen bekomme.
Wird es probleme gegeben, die Abdichtung einfach auf den Beton zu Kleben und die Ziegel lose darauf zulegen?
Da das Dach aus Stahlbeton ist, würde ich meinen, dass hier keine Feuchtigkeit von innen austritt.
Nette Grüße und vielen Dank





Wenn Ihr Stahlbeton kei wasserundurchlässiger Beton ist (wu-Beton) mit Qualitäten ab C 30/35 an aufwärts, dann zieht er Wasser. Auf jeden fall haben Sie innen große Mengen an Kondenswasser, dieses Wasser ist als Tauwasser aus feuchtwarmer Innenluft ausgefallen, wenn sie kältere Oberflächen berührt. Im schlimmsten Fall regnet es !

Nur Außendämmung kann das verhindern. Es geht hier nicht um die Heizrechnung.

Grüße



Mal zum Thema



Wärmedämmung im Dachbereich. Da gehts ja nicht nur um den Winter. In unseren Bereichen haben wir maximal -20 Grad im Winter aussen und ca +20 Grad innen, Temperaturdifferenz also 40 Grad. Im Sommer erreichen wir bei Sonneneinstrahlung mühelos Dachtemperaturen von +80 Grad bei gewünschten Innentemperaturen von +20 Grad, Temperaturdifferenz jetzt 60 Grad. Der sommerliche Wärmeschutz ist also gerade in Regionen mit langen und heissen Sommern noch wichtiger. Und die ganz normale Bauphysik funktioniert auch in der Türkei, Naturgesetze sind nun mal undemokratisch, absolutistisch und scheren sich einen Dreck um Mehrheiten.
MfG
dasMaurer



Also doch Wärmedämmung



Ich werde die Wärmedämmung anbringen.
Was ist wenn die Unterspannbahn doch absolut dicht ist?
Ich werde eine normale dicke Folie kaufen und als Unterspannbahn über die Dämmung anbringen. Die Dämmung selbst wird zwischen den aufgedübelten Holzsparren angebracht. Auf die Holzsparren und auf die Unterspannbahn wird eine Lattung Unter den Ziegeln aufgenagelt. Und auf dies Lattung werden schließlich die Ziegeln aufgelegt.
Habe ich es begriffen?
Kann jemand mit einer Skizze helfen?
Vielen Dank für Eure Mühe



Geeignete



Unterspannbahnen hat jeder Baustoffhändler vorrätig. Auf keinen Fall eine "normale" Folie verwenden, das geht nach hinten los.
MfG
dasMaurer