Dämmung fachwerk

01.05.2014 Sascha Schulz



Hallo ich habe ein Haus von 1804 erworben das Dach wurde neu gedeckt mit 240 mm Zwischensparrendämmung im Wohnraum . Die Decke zum Dachboden wurde von oben gedämmt. Die Außenwände im Erdgeschoss bestehen aus Sandstein ca 45 cm stark diese werden mit einem Kalkputz von innen verputzt. Meine Frage die giebelwände im Dachgeschoss würde ich auch gerne dämmen bisher war von innen ein Holzständer vor das Fachwerk gestellt und mit einer Spanplatte belangt und tapeziert. Kann ich den Luftraum mit Dämmung auffüllen anstatt Spanplatte osb und dann Rigips drauf machen? Und wie sieht es an der stelle aus an der die Decke auf die Wand trifft da die Speicherdecke ja frisch gedämmt wurde ?



Moin Sascha,



kommt drauf an.......

Gerade an den Anschlussstellen von Dach- zu Innendämmung kannst du eine Menge falsch machen und dir Kondensat in die Ecken holen.

Da kann dich aber nur jemand vor Ort kompetent beraten, der die Bauteile von allen Seiten betrachten kann - machen kannst du es ja dann selbst.

Gruss, Boris





Ich hatte heute einen Architekt da der mir geraten hat das den Zwischenraum mit Mineralwolle auszukleiden dann Dampfsperre osb und Rigips erbmeinte dann sollte es gut sein die Übergänge von Wand zur Decke müssen auch mit einer Samothrakes versehen werden sowie die Decke selbst



Wtf ist/sind



"Samothrakes"???





Oha ich meinte dampfsperre