Dämmung der Luftschicht unter Dielen?




Hallo,
Wir haben vor 1 1/2 Jahren ein Haus aus dem BJ 1953 gekauft und die 8cm dicke Hohlschicht in den Wänden mit dem mineralischen Dämmstoff SLS20 F dämmen lassen. Während der Dämmung wurden einige Belüftungsschlitze, die den Hohlraum unter dem Dielenboden im EG belüften sollen verstopft oder teilweise verstopft. Uns wurde angeboten, den Hohlraum unter den Dielen auch direkt zu befüllen, was wir aber erstmal ablehnten. Inzwischen haben wir unter den Dielenboden gesehen, um uns ein Bild vom Aufbau zu machen. Es befindet sich eine Luftschicht von ca. 10cm dicke und darunter relativ unebener beton. Das Holz ist trocken und stabil. Wenn ich Das Haus von Außen betrachte liegt der Dielenboden insgesamt ca 40cm über dem Erdreich. Das Haus hat einen Teilkeller, der ca 1/4 der Grundfläche des Hauses entspricht.

Nun zu meinen Fragen:

- Lohnt sich die Dämmung überhaupt?
- Würden die Unterkonstruktion oder die Dielen vielleicht sogar faulen?
- Sollten wir die Belüftungsschlitze vielleicht vorsichtig wieder freistochern oder ganz dicht machen?

Vielen Dank für Tipps
Marie



Luftschicht



dieser Fußbodenaufbau war oft zu finden, entspricht aber heute nicht mehr dem Stand der Technik, weil es zwar gut durchlüftet, aber eben auch sehr fußkalt ist. Auf den Seiten von Forumsmitglied Georg Böttcher finden sich hervorragende Beschreibungen über Füßböden im Altbau, über Keller, über Erdreich und im Zwischengeschoß. Sehr lesenswert, vielleicht könnt Ihr dort einen entsprechenden Aufbau entnehmen.



Dielenboden nachträglich dämmen



Die Lüftungsschlitze besser geschlossen lassen bzw ganz schließen.

Eine wirksame horizontale Belüftung unter Bodendielen werden die ohnehin kaum ermöglicht haben- nur wenn diese auf gegenüberliegenden Raumseiten liegen und ohne Einschränkungen vom Wind durchströmt werden konnten-
und das auch noch bei jedem Balkenfeld.

Wenn der Boden trocken ist kann gedämmt werden, zb mit hydrophobierter Perlite, Korkgranulat oä.

Bemerkt ihr einen deutlichen Unterschied nach der Fassadendämmung?
Wie groß war die Fassadenfläche und die Kosten dafür bei 8 cm Dämmstärke?

Andreas Teich