Dämmung der Fensterlaibung




Hallo, wir haben ein Fachwerkhaus von 1861 umgesetzt und wieder aufgebaut.
Folgender Wandaufbau ist ausgeführt worden:
16,5 cm Fachwerk mit Ziegel ausgemauert( Fassade ).
ca. 6 cm Hinterlüftung
14 cm Dämmung
17,5 Ziegelmauerwerk
Kalkinnenputz
Meine Frage bezieht sich auf die Ausführung der Fensterlaibung im Bereich der Hinterlüftung.
Wie kann in diesem Bereich der Kältebrücke begegnet werden?
Die Fenster waren wie üblich aussen bündig eingebaut.
Oder wäre es besser, die Fenster in den Bereich der Dämmung zu verlegen?

Gruß Diethelm



Ja



Hi Diethelm,

So wie ich dich verstehe ist es ein 2 schaliger Aufbau, oder?


In dem Fall ist wärmebrückentechnisch die Fensteranordnung in der Dämmebene am Besten. Dies ist auch eine Lösung im Beiblatt 2 der Wärmebrücken DIN. Die Montage in der Außenschale ist bauphysikalisch bedenklich.


Gruß Peter





Hallo Peter,
vielen Dank für die Antwort.
Ich konnte mir schon denken, dass diese Anordnung hinsichtlich der Isolation sauberer ist.
Leider muß ich mich damit der historischen Anordnung der Fenster etwas entfernen.

Gruß Diethelm