Dach neu dämmen, oder so lassen?

22.11.2008



Hallo

Ich hatte nun endlich mal die Zeit mir die Dämmung des Scheunendaches anzusehen.
Dabei habe ich festgestellt, dass der Vorbesitzer direkt unter die Dachziegeln Glaswolle mit Alubeschichtung angebracht hat. Dieses dann von unten mit Gipskarton verkleidet hat.
Ein Teil der " Dämmung" ist nach einem spielfreudigen Marder nun runter gekommen und ich bin am überlegen alles abzumachen.
Dann unter die Dachziegeln von Innen eine Folie anzubringen und dann einen Dämmstoff. Darauf wieder Holz von unten.
Der Raum, ca. 160qm, soll später mal als Spielzimmer ( Billiard ) genutzt werden.

Würdet Ihr die vorhandene Dämmung runter machen?
Habe mal ein Bild gemacht, wie es im Moment aussieht.



Dach dämmen



Sehr komisches Tragwerk!
Habe ich so noch nie gesehen.
Gibt es irgend einen Grund für die zu niedrigen Stuhlsäulen bzw. den zu geringen Abstand?

Zur Frage:
Ich empfehle Dir, mit Deiner Bank, Deiner Frau und einem Planer/Baubetreuer noch mal in Ruhe zu reden, ob ein langsam verstaubender Billardtisch den finanziellen und arbeitsseitigen Aufwand lohnt.

Viele Grüße





Der Vorbesitzer hat in der Mitte die Horizontalen Balken rausgenommen, um einen großen Raum für Chorproben zu bekommen.
Sonst hätte man eine Deckenhöhe von ca. 2,20m.
Es ist halt eine wirlich riesige Fläche, die ich irgendwie mal nutzen möchte.
Auch wenn ich nach dem Ausbau des 1.OG schon 170qm für mich, Hund und Freundin habe.

Grundsätzliche Frage war halt, diese vorhandene Dämmung rausnehmen, oder erstmal lassen?



Zwischen Ziegel und Folie...



braucht es eine Hinterlüftungsebene die gesichert ist. Die Folie muss dampfoffen sein (Stadard: sd-Wert 0,2m).

Alternativ wäre eine regenfeste Holzdämmplatte mit Nut- und Feder. Anschließend Dämmung - möglichst organisch (Zellulose, Flachs, Hanf).

Wenn von außen schon keine rechte Winddichtung möglich ist, dann wäre es von Vorteil, wenn wenigtstens von innen die Luftdichtung stimmt. D.h. aber auch, dass man auf die Ansicht der Sparren verzichtet.

Ich plädiere für die Entfernung der alten Dämmung.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Dach dämmen



Hallo Sebastian,
vorab: Falls Du Millionär bist, brauchst Du den weiteren Text nicht zu lesen.

Zur Problematik der Dämmung gibt es bereits den Beitrag von Frank Lipfert.
Zum zweiten Teil meines ersten Beitrages noch einige Ergänzungen, da er anscheinend keine Beachtung fand:
Um aus dem Dachboden einen Aufenthaltsraum, hier zum Billardspielen, zu machen, ist die Problematik der Dämmung nur eine von mehreren, die es zu lösen gilt.
Ich zähle mal einige weitere auf:

Decke:
Falls die Gäste nicht durchfallen sollen, muß die Decke ergänzt werden.
Falls der Billardtisch nicht wackeln soll (beim Spielen ist es nämlich sehr unangenehm, wenn die Kugel immer dahin rollt, wo der Spieler gerade steht), dann ist nicht nur eine Ergänzung, sondern eine erhebliche Verstärkung der Decke erforderlich.
Für einen Billardtisch käme eigentlich nur eine Massivdecke in Frage, um ihn wirklich ruhig zu halten.

Tragwerk
Das erheblich geschwächte Tragwerk muß wieder ertüchtigt werden.

Sonstiges:
Zum Spielen bzw. für einen Aufentaltsraum braucht es Licht, und zwar nicht nur ein paar Lampen. Also fehlen Dachflächenfenster zur Beleuchtung und Belüftung.
Vom zweiten Rettungsweg will ich hier erst gar nicht anfangen, da ich nicht weiß, wie die Treppe und der Rest des Hauses aussieht.
Was nützt eine Dämmung, wenn nicht geheizt werden kann?
Also, eine Heizung ist erforderlich.
Wie die Spieler und das schwere Trumm von Billardtisch da hoch kommen sollen, ist nicht ersichtlich; ich hoffe, es gibt eine anständige Treppe und keine Hühnerleiter, oder???
Ja, was dann noch fehlt, ist natürlich eine Planung und die Baugenehmigung, um dies alles umsetzen zu können.

Viele Grüße

p.s. Egal, wie Deine Entscheidung ausfällt:
Das Tragwerk muß repariert werden!





Die Dämmung von innen ist zwar möglich, aber mühsam, weil viele möglichst luftdichte Anschlüsse der Folie um die Balken herum nötig werden. Wenn Sie es so und nicht selber machen, fleissig kontrollieren, ob da auch sorgfältig gearbeitet wird.





Schon mal vielen Dank für die Antworten.
Werde mal einen Zimmermann und einen Architekten das Dach angucken lassen. Immerhin hält es schon über 17 Jahre so und hat Kyrill überlebt ;-).
Möglichkeiten zum hoch gelangen habe ich, Aufzugplattform, eine Treppe, die in der Planung ist und eine steile Leiter.

Werde den Ausbau erstmal auf Eis legen und den 1. Stock um zwei Kinderzimmer erweitern.

Fachwerk ist neu für mich. Kenne mich nur mit Gesetzen und Autos aus ;-) .