Dämmung Dach - "Aufsparrendämmung ist der Tod der Sparren!?"




Hallo Gemeinde,
ich brauche euren Rat.
An unserem Haus steht die Modernisierung des Daches (Mansarddach) an.
Da das Dach komplett erneuert werden muss, war eigentlich folgender Aufbau geplant:
1. Dachziegel + Lattung
2. Aufsparrendämmung mit Steico Holzfaser Unterdeckplatte (d=60mm)
3. diffusionsoffene Luftdichtbahn auf Sparren
4. Zwischensparrendämmung flexible Holzfaser (d=160mm) geplant
- keine Dampfbremse

Das zweischalige Mauerwerk soll nicht gedämmt werden.

Nun haben wir bei der Sanierung in der Decke im Dachboden und im Bereich der Mansarde echten Hausschwamm und weißen Porenschwamm entdeckt.

Ein Sachverständiger meinte in diesem Zusammenhang, als wir über das Dach sprachen, das wir auf keinen Fall eine Aufsparrendämmung anbringen sollten. Da wir "vorgeschädigtes" Holz hätten. Sein Vorschlag: Zwischensparrendämmung und Klimamembran (Dampfbremse)und Aufdoppelung der Sparren.

Wegen dem Hausschwamm wurde uns durch den Sachverständigen ein Sachkundiger für Holzschutz vermittelt. Dieser versteht die Bedenken gegen die Aufsparrendämmung nicht. Unser Zimmermann und unser Dachdecker übrigens auch nicht.

Ich kann mir das nur so erklären:
- Dampfbremse wenn richtig angebracht verhindert auf jeden Fall Wasserdampf in der Dämmung und Kondensat an den Sparren (aber Montage Fehleranfällig)
- und bei der "nur"-Zwischensparrendämmung wäre die oberseite der Sparren luftumspült?

Zusammenfassende Frage: Kann eine Aufsparrendämmung + Zwischensparrendämmung aus Holzfaserplatten ohne Dampfbremse schädlich für die Sparren sein?

P.S.: Die Schwammsanierung erfolgt in Absprache eines sachkundigen für Holzschutz und unserem Zimmermann. Die alte Lehmschüttung und Staken wurden entfernt, angrenzendes Mauerwerk wird behandelt...aber das ist eine andere Baustelle.



Ich verstehe das so,



dass die Dampfbremse den aufsteigenden Wasserdampf nicht in die Dämmung ziehen lässt. Je dicker die Dämmung ist, um so schlechter kann könnte dann die Feuchtigkeit zwischen den Dämmplatten entweichen und Sie hätten an diesen Stellen mit einer Schädigung des Holzes zu rechnen.

Wenn Sie eine Dampfbremse einbauen, sind Sie immer auch der sicheren Seite.