dämmung balkenlage erdgeschoss

21.08.2014



Moin moin
Ich habe mal folgende Frage und hoffe jemand kann mir weiterhelfen.
Ich will in unserem Haus den Erdgeschossfussboden dämmen.
Der jetzige Aufbau ist belüftete Balkenlage auf gemauerten Sockeln und auf den Balken liegen Dielen.
Nun plane ich folgenden Aufbau von innen gesehen:
Fertikparkett-Dampfbremse-unbehandelten Rauhspund-120er Hanfdämmung oder Zellulose-Unterspannbahn die um die Balkenlage geschlagen wird.
Gibt es an diesem Aufbau etwas zu "bemängeln"....kann ich als Dampfbremse auch Produkte nehmen die sonst bei Mineralwolle eingesetzt werden?Ich denke an Isover Klimamembran und Dörken Unterspannbahn?

Ich bedanke mich schon mal im voraus.
Marco



Aufbau



Hallo Marco,

grundsätzlich kann ich dir empfehlen deinen Aufbau mal bei U-Wert.net einzugeben.
Wenn du den Platz hast würde ich die alten Dielen liegen lassen und darauf nach innen aufbauen.
Balken aufdoppeln(am besten in 2 lagen 90 grad versetzt) & zwischenräume mit zellulose füllen, darauf dann direkt Massivholzdielen verlegen.
Ob da eine Dampfbremse nötig ist bin ich mir nicht sicher - wenn dann würde ich ProClima Produkte verwenden.

mit grüßen

Florian



Aufbau



Mir ist dein Aufbau von oben nach unten unklar,vielleicht bin ich nur zu doof....
Fertigparkett
Rauhspund
Hanfdämmung oder Zellulose auf Unterspannbahn die um die Balken geschlagen wird

Worauf liegt die Dämmung?

Wenn Folie dann nur auf die warme Seite!

Ich habe letze Woche folgenden Aufbau gesehen, neue Balkenlage liegt auf Bruchsteinmauwerk,von oben nach unten:
Dielung
160mm Miwo
Baufolie, liegt über den Balken und der OSB
OSB unter die Balken geschraubt.

Gefühlt ist das in fünfzehn Jahren verottet...

Grüße Martin