Unterspannbahn gefroren, teilweise auch die glasswolle

20.12.2009



Guten Tag,

ich habe im Herbst angefangen mein Dach zu dämmen, jedoch bin ich bis jetzt nur mit der Glasswolle fertig und es fehlt noch die Dampfsperre. Nun sind mir zwei Stücke Glasswolle rausgefallen da sie durch das Eis zu schwer geworden sind.
Das Unterspaanbahn hat eine dünne Eisschicht, wird es bedenklich wen es wieder wärmer wird und die Feuchtigkeit in die Dämung läuft? Oder trocknet dies noch?





keine Sorge, das trocknet nach außen weg.
Sowas kann passieren, wenn im Haus fleißig gewerkelt wird, draußen sehr kalt ist und die Heizung auf Hochtouren läuft, dann "trocknet" der Bau aus und die Restfeuchte zieht durch die Dämmung an die USB und gefriert dort.
Solltest event. mit der Dämmung und Dampfsperre warten bis es wieder was milder wird, soll ja nächste Woche so sein. Die Dämmung rausnehmen und trocknen lassen.



OK



das hört sich sehr beruhigend an, dann warte ich bis alles wieder trocken ist und mach das dan alles fertig. :)

Danke



welche



Dampfbremse wollen Sie denn verwenden?



So locker würde ich das nicht sehen,



Die fehlende Dampfbremse, dabei gehe ich von einem geneigten Dach aus, führt zu einem ungehinderten Eintritt der feuchten warmen (verglichen zur Außenluft)Luft in die Mineralwolle. Wenn diese nun auch noch press an der Unterspannbahn liegt und es keine bewegte Luftschicht zw. Bahn und Wolle gib, wird der raumseitige Teil der Unterspannbahn zum Ort des Kondensat- bzw. Tauwasserausfalles. Du beschreibst es ja schon, in dem du Eis vorfindest. Sicher wird ein Teil durch die Diffusion nach dem auftauen abtrocknen. Sicher wird ein Teil in der Dämmung verbleiben und damit ihre Eigenschaften maßgeblich negativ beeinflussen. Die Dämmung sollte komplett raus, trocknen lassen und erst zusammen mit der Dampfbremse wieder rein. Damit verhinderst du ebenso Schäden an deinem Holztragwerk. Frohes Fest! Ray



So locker würde ich das nicht sehen…



Sehr richtig von Ray geschildert. Die Dämmung sollte unbedingt ausgetauscht werden.