Hallo Ihr Fachleute

22.11.2012 Ankershäger



Wollte bei meinem Haus eine Zwischensparrendämmung aus Hanffaser Einsetzen!Die Sparren sind 150mm dick und zwischen Sparren und Ziegel befindet sich wie gefordert eine DELTA VENT Unterspannbahn . Nun lese ich bei Hanffaser.de , das sich besonders im Winter bei einer Dämmung Schwitzwasser von innen an der Unterspannbahn bildet und somit die Hanfdämmung durchnässen wird wenn die Unterspannbahn ohne Platte/Schalung verlegt wurde.Sie schreiben es ist besser wenn mann ohne Platte von oben gebaut hat ein Dämmung mit besserer Wasserverdunstung/-regulierung als Hanf sie hat einzubauen !Stimmt das und was für eine Naturdämmung könnten Sie empfehlen??? Mit bestem Danke es grüßt ein Ankershäger



Moin Ankershäger,



könntest du mal den link hier posten, wo du das gelesen hast?

Gruss, Boris



Hallo Ihr Fachleute



Ja hier ist der Link zur> hanffaser.de>>>>http://www.hanffaser.de/uckermark/index.php/daemmstoffe/stopf-hanf-daemmwolle



Moin Ankershäger,



da steht was über den Dämmstoff, nicht über das was du dazu geschrieben hast........

Entscheidend für dich ist, das dein Gesamtaufbau richtig gerechnet ist. Überschlägig kannst du das hier selbst machen:

www.u-wert.net

Drumrum findest du auf der Seite auch gute Artikel zum Thema.

Du kannst auch den link deines Dachaufbaus hier posten, dann sieht man vielleicht klarer.

Gruss, Boris



Hallo



Danke erst einmal!Richtig gerechnet haben wir denke ich.Auch bei einer Sparrendicke von 15,5cm /zwischensparrendämmung und von innen noch eine Querschicht 4mm Dämmplatten drauf müste doch reichen um die Kältebrücken zwischen Hotz & Hanf zu schließen.(laut Braas Dachdeckerhandbuch).In den Zeichnungen bei >faserhanf.de ist das mit den Tropfen die angeblich in die Dämmung abtropfen gut zu sehen? Oder habe habe ich da was falsch verstanden??LG der Ankershäger



Stopfhanf



ich denke, dass das Problem Stopfhanf ist. Wird der Sparrenzwischenraum ausgestopft wölbt sich die Delta Vent nach außen und die Ebene der Unterlüftung wird verkleinert oder ganz geschlossen. Dann funktioniert die Konstruktion nicht mehr. Bei Stopfmaterial oder Ausblasung hat man außen besser eine stabile Platte anstelle einer Folie. z.B. eine latexvergütete Holzweichfaserplatte. Die Delta Vent ist eher ein Material für Dämmung als Mattenware bzw. Dämmfilz (z.B. Flachs oder Holzflex). (Tropfen habe ich keine gefunden)