Obergeschoßausbau / Isolierung ca. 60 jährigen Anbaus eines Bauernhauses

09.03.2006


Hallo,

Wir bewohnen ein kleines Bauernhaus unbekannten Alters (geschätzt auf 200 Jahre). Diese Gebäude hat einen größeren Anbau nach Westen hin gerichtet aus dem Jahre 1946. Das Erdgeschoss im Haus ist komplett bewohnt und beheizt, im OG möchten wir jetzt dieses Frühjahr anfangen auszubauen.
Meine Frage:
Da ich die westliche Fasandenseite, also des Anbaus eh renovieren möchte bietet sich gleich eine Dämmung der kompletten Fasade an.

Aufbau:

-- Fundament Sandstein, Aufbau Ziegel ohne Holz, von aussen alter Putz, innen nichts --
Der Hauses ist Fachwerk

Meine Absicht ist die komplette Fasade des Anbaus mit Lärchenholz zu verkleiden.
Welchen Dämmstoff sollte ich unter der Verkleidung nutzen.
Ist der Einsatz von Styropor oder Dämmwolle sinnvoll?
Welche Technik nutze ich bei einer Untersparrendämmung.
Lattung und Sparren sowie Ziegel vorden vor 15 Jahren erneuert, eine Isolierung ist jedoch nicht vorhanden...

Für alle Tipps bin ich sehr dankbar.

Viele Grüße



Außendämmung


Wandaufbau als Schnitt mit Holzweichfaser

Styropore und MiWo sollten Sie nach heutigen Erkenntnissen aus Ihren Gedanken verbannen, da mehr Nachteile Sie haben werden, wie Vorteile (Preis!).
Ein sinnvoller und nachhaltiger Aufbau wäre mit einer in Lehm gelegter Holzweichfaserdämmung und darüber dann Ihre angedachte Lärchenverschalung.
Als Zwischensparrendämmung sollte auf akurate Winddichtheit geachtet werden, was die innere Winddichtbahn betrifft und dazwischen sollte bestenfalls eine Einblasdämmung erfolgen.
Aber auch Bahnen- bzw. Mattenmaterial ist möglich, wenn der Einbau genau und präzise durchgeführt wird.
Die Dämmung mit sorptionsfähigen Materialien kann als Vollsparrendämmung erfolgen.

Grüße Udo



Vorschlag



Fassade:
- Putz / Ziegel / Putz
- Zellulosedämmung zwischen Lattung
- vergütete Holzweichfaserplatte (z.B. Pavatex isolair l)
- Konterlattung / Hinterlüftung (Insektenschutz nicht vergessen)
- Holzschalung
Dach:
- Bekleidung nach Wahl
- Zellulosedämmung
- Holzweichfaserplatte wie oben, werden normalerweise über den Sparren verlegt. geht aber auch dazwischen. Ist nur viel Arbeit (hierzu gibt es schon ein paar Einträge mit Zeichnung, auch in meinem Profil)
- Konterlattung
- Lattung
- Ziegel

Da ein Bauantrag erforderlich ist, gehört so wie so ein Nachweis nach EnEv dazu. Hier können die erforderlichen Dämnmstoffstärken nachgelesen oder entsprechend berechnet werden.