Dämmstoff

22.07.2016



,wie stelle ich Zwischensparrendämmung aus altpapier und Borsalz her Hat jemand erfahrung?



Zwischensparrendämmung



Ja, die Firma Isofloc in Lohfelden.
Vielleicht verraten die Ihnen ein paar Ihrer Produktionstechniken und geben Ihnen die Namen und Adressen der Maschinenhersteller die man dafür braucht.
Sonst kann ich Ihnen nur empfehlen einen guten Schlagmixer zu nehmen, sich Borax aus dem Laborhandel zu besorgen, eine konzentrierte Lösung daraus herzustellen und dann brauchen Sie natürlich Altpapier. Also die Bildzeitung nicht wegschmeißen sondern sammeln!



Die Arbeit



würd ich mir aber ehrlich gesagt nicht machen, sooo teuer ist der pure Stoff gar nicht. Wir haben ein Produkt eines Mitbewerbers (Finefloc) verwendet, kam auf ca. 11 Euro der Sack.
Selbst das "fertige" Zeug nochmal aufzuflocken und zu Schütten ist ne ziemliche Arbeit. Also nicht schwer, aber eine langwierige Papierstaubhölle.

Für senkrechte Dämmkammern sollte es ordentlich eingeblasen werden, ich glaub nicht dass eine Firma selbsthergestelltes Floc durch ihre Maschine lässt ;-) Und eine Einblasmaschine mit Lanze etc. etc. zu bauen ... jo, nettes Bastelprojekt aber das kann man sich auch sparen.

Wenn mans Waagerecht nur schütten möchte, dann wirklich das fertige Zeugs einfach aufflocken, Bütte, Bohrmaschine mit Rührquirl und wirklich festgemachten dicken Kabeln oder Drähten vorne dran für eine ordentliche Schlagwirkung und die Umgebung Staubmäßig abdichten.

Bin froh dass wir das damals im Winter auf dem Dachboden gemacht haben, Im SOmmer wird bestimmt eklich :-)

Gruß Jörch