Dachdämmung: Material zum Schütten oder Hineinblasen - Zelluloseflocken???

27.08.2006



Hallo; wir möchten unser Spitzdach dämmen, haben aber sehr viel Schräganteil, der 2/3 der Wände darunter bildet, an den wir nicht rankommen. Da wir nur von innen dämmen möchten ( Dach abdecken und von außen dämmen ist zu aufwendig, da die Dachziegel noch gut sind und wir die Dämmung selbst machen wollen ) bräuchten wir Dämmmaterial zum Schütten in die Schräge. Wir haben überlegt mit Zellulose-Flocken zu dämmen, befürchten aber, daß die mit der Zeit zwischen den Ziegelritzen rausgedrückt und weggeweht werden. Hat jemand Erfahrung mit sowas bzw. eine Idee was es sonst noch zum Dämmen gäbe, aber vieleicht grober ist als Zelluloseflocken? Oder verdichten sich die Zelluloseflocken so sehr, daß wir nichts zu befürchten haben? mfg Nicole und Georg



Zellulose ist ein gutes



empfehlenswertes Material. Man kann es aber nicht einfach in Hohlräume kippen, ohne die bauphysik dabei zu beachten. Die Zellulose sollte nicht direkt an den Dachziegeln anliegen. Auf meiner Skizze zeige ich ein Beispiel, wie eine Zellulosedämmung in einer bestehenden Dachkonstruktion von innen eingebaut werden kann.