Dämmen bei aufliegenden Lehmwickeln

08.04.2021 Sophie


Guten Abend,
Ich weiss die Themen gab es schon aber ich habe leider nichts mit der selben Ausgangssituation gefunden
Wir planen gerade die Dämmung unsere obersten Geschossdecke.
Wir haben 2 Vollgeachosse
Darüber einen grossen Dachboden im Giebel ca 5 m hoch, also genug Platz, zum Bodenaufbau.
Der Dachboden ist begehbar mit Holzplanken.
Wir hatten vor die Holzplanken aufzunehmen,. Die Balken darunter aufzustocken, 16- 20 cm Zelluloseschüttung drauf und oben wieder die Holzplanken, da wir den Boden als Abstellraum nutzen wollen. Ausgebaut soll er nicht werden
Jetzt haben wir aber gesehen das auf den Balken Lehmwickel liegen. Also die Lehmwickel liegen oben auf. Nicht wie IM 1 Stock dazwischen. Das ganze ist 10 cm dick..
Das ganze sieht aus wie eine grosse Lehmplatte die auf den Balken liegt..
Also können wir keine Latten auf die Balken Schrauben..
Unsere Idee wäre jetzt jeweils 8 oder 10 ner Latten längs auf die Wickel zu legen. Und dann nochmal Quer 8er oder 10 Latten auf erste Lattung Schrauben. So das quasi ein Gitter Lose oben aufliegt..
Da dann die Zelluloseschüttung rein und obendrauf die Holzplanken...
Meine Frage: Wäre das so machbar??
Wir haben bedenken das die Latten durch den Druck die Decke auf Dauer beschädigt, das sie quasi anfängt zu bröseln.. Von unten sind Sichtbalken und dazwischen Kalkputz..

Ich hoffe ich habe es verständlich erklärt..
Wir sind auch offen für andere Ideen, da wir noch nichts gekauft haben...
Vielen Dank im vorraus
Vg



Oberste Geschoßdecke dämmen



Wenn die vorhandenen Deckenbalken tragfähig genug sind genügt das lose Auflegen von Balken quer zur jetzigen Balkenrichtung.
Höhenausgleich kann mit Brettstücken auf den darunterliegenden Balken erfolgen, sodass die Zwischenfelder nicht belastet werden.



Hallo



Erstmal vielen Dank für die Antwort.

Aber genau das ist ja das Problem.
Die neuen Balken/ Lattung kann nicht auf den vorhandenen Balken aufliegen.. Da müssten wir die Lehmwickel entfernen. Was wir natürlich nicht möchten
Da die vorhandenen Balken unter den Lehmwickeln liegen...
Die neue Lattung würde/ müsste auf den Lehmwickeln liegen



Foto



Fotos der Situation würden helfen die Sache zu erhellen, insbesondere eine Aufnahme der Stelle, wo die Lehmwickel auf dem Balken aufliegen.



Lehmwickeldecke dämmen



Mit 'auf die Balken legen' meinte ich einfach oben auf die Decke mit den Lehmwickeln auflegen.
Bei einer ebenen Lehmauflage wird dieser ja flächig belastet, was kein Problem darstellt-
vor allem wenn keine übliche Wohnnutzung vorgesehen ist.



Andere Variante



die Dielenbeplankung liegen lassen und die Unterkonstruktion samt Dämmung darauf aufbauen, Rauspund neu drüberlegen.



???



Wie waren denn die alten "Holzplanken" auf der Decke, bzw. den Lehmwickel befestigt?



Beitrag wurde gelöscht



 



Guten Morgen



Danke schön für alle Antworten

Andreas Teich : Ach so, Entschuldigung, dann habe ich es falsch verstanden..

Die Bretter liegen zum Teil lose, zum Teil genagelt...

Pope : Vielen Dank für den Tipp die alten Bretter liegen zu lassen. Auf die Idee sind wir, warum auch immer, gar nicht gekommen...
Wir denke das ist die sicherste Variante
Wir werden es so machen....



Oberste Geschoßdecke dämmen



Wenn alte Bretter liegen bleiben sollen mußt du nur darauf achten, dass diese nicht mit Luft Unterströmungen werden, was die Dämmwirkung stark reduziert.
Besser die Dämmung hohlraumfrei bis zu den Lehmwickeln gehen lassen und den Belag über der Dämmung
anordnen- hierzu können die alten Bretter verwendet werden.



Ok



Vielen Dank, da werden wir drauf achten...




Ähnliche Beiträge

Zimmerausbau mit Porenbeton