Neuer Dachstuhl für den Stall




Wir haben uns nun schon früher dafür entschieden, einen neuen Dachstuhl auf unseren Stall zu bauen, der Stall ist vor Jahren abgebrannt und es stehen nur noch die Grundmauern, hier wird nur eine Tür vergrößert und zwei bis drei Fenster reingemacht.
wir möchten ein einfaches Ziegeldach. Keine Betondecke
die fläche betragen ca 8x8 meter grob geschätzt.
Welche Möglichkeiten gibt es da, brauch ich da eine Baugenehmigung?
was muss ich alles beachten? unterm Dach sollte Heu eingelagert werden
An was muss ich alles denken. Soll ich einfach mal eine Zimmerei kommen lassen um einen kostenvoranschlag zu machen? Mit welchen kosten kann ich rechnen?

danke schonmal



Baugenehmigung



Hallo Stefanie,

wie immer: da kommt es ganz drauf an. Steht das Gebäude unter Denkmalschutz? Steht es in einem bebauten Gesamtzusammenhang? Im Ort oder Außerhalb? In welchem Bundesland / Ort steht die Scheune? Manche Länder gehen mit rein landwirtschaftlichen Gebäuden "anders" um.
Vor wie vielen Jahren ist die Scheune abgebrannt? Gibt es direkt angrenzende Nachbargebäude?

Grundsätzlich gilt, dass nahezu alle Änderungen und Eingriffe an der äußerlichen Gestalt genehmigungspflichtig sind, also auch Veränderungen an Fenstern und Türen, das hängt aber etwas von den oben genannten Punkten ab.

Art und Zustand der Grundmauern sollte sich wegen der Tragfähigkeit aber unbedingt ein Statiker ansehen, da die Mauern durch den Brand oder möglicherweise durch jahrelange Beregnung und Frosteinflüsse geschädigt sein könnten. Für den neuen Dachstuhl wirst Du aber ohnehin einen Statiker benötigen.

Grüße aus Wiesbaden,

Christoph



Wie



Christoph Kornmayer schon schreibt kommt drauf an. Zusätzlich sollte noch angemerkt werden, dass eine Landwirtschaft nur eine Landwirschaft ist, wenn Landwirtschaft betrieben wird. ;-)))
Ein paar Hobbypferde auf der Wiese sind noch keine Landwirschaft. Verwechselt man das, kann es zu bösen überraschungen führen.
Ich rate zu einem Besuch beim örtlich zuständigen Bauamt.



danke schonmal



es besteht hierbei kein Denkmalschutz, der Stall ist an einer Seite am Haus angebaut, am Stall befindet sich eine Garage die vom Nachbargebäude ca einen halben meter entfernt steht (die Fläche ist ca 8x8 insgesamt Stall+Garage) Darüber soll ein Dachstuhl. Ich habe noch die alten Pläne wie es früher ausgeschaut hat. Die Mauern selbst sind ca 2 meter hoch. sie sind mit planen abgedeckt.
Der Dachstuhl sollte genauso wie früher wieder aufgebaut werden, wenn das Dach flacher möglich wäre, wäre es noch besser, dann hätte ich vll sogar Licht im Garten :-)
Einen Statiker werde ich mal kontaktieren.

Stimmt es, das man eine neu Baugenehmigung braucht, wenn ich den stall komplett abreiße und neu aufbau, oder brauchich die für den Dachstuhl auch?
ich werd da mal beim Bauamt nachfragen.

Mein Grund gilt als Landwirtschaftliche Fläche, auch die Hoffläche, auch wenn ich keine Lanwirtschaft betreibe, habe ich schon nachgefragt. Der Grund ist für eine private Nutzung zu groß, wurde mir gesagt

danke



fast vergessen...l



ach ja 2002 ist es abgebrannt





Hallo Stefanie,
keine große Sache, bei einem so kleinen Dach, wir helfen gern, bei ordentlicher Vorbereitung steht der Dachstuhl wetterdicht in 2 Tagen.
Grundriß zuschicken und eine Skizze über die Dachform und ich sende Dir einen Kostenvoranschlag. Wenn das Gebäude noch dasteht ist es ja nur ein Wiederaufbau des Daches.
Viele Grüße Heino Langer aus dem Erzgebirge.
Schau doch mal auf unsere Webseite: www.zimmerei-langer.de





oh vielen dank, vll wäre es dann dieses Jahr schon möglich, toll. ich werd das Zeug mal rauskramen und ihnen mal per mail zuschicken, vielen dank.



Hallo Stefanie ,



nachdem was ich da gelesen habe ist das keine große Sache !:-)
Vielleicht kannst du mir mal die pläne und Zeichnungen zusenden dann kann ich dir einen Kostenvoranschlag dafür erstellen .
liebe Grüße Carsten