erneuten Hausbockbefall abwehren




Hallo Forum,

auf der Suche nach Borsalz bin ich hier gelandet.
Wir haben über Winter von einem Gebäudeteil den Dachstuhl komplett abgerissen und neu aufgebaut. Der Hausbock hatten den Dachstuhl dermassen zerfressen, dass leider nix mehr zu machen war. Der alte Dachstuhl liegt verpackt im Garten und dass noch irgendwo die Viecher rumkrabbeln kann man ja auch nicht ausschliessen.
Der neue Dachstuhl ist nur teilweise behandelt. Den anderen Teil wollte/sollte ich nochmal mit Borsalz behandeln. Das neue Dach soll jetzt ausgebaut werden. Wie große Sorgen muss ich mir um einen erneuten Befall machen?

Das Haus besteht im übrigen aus 2 Gebäudeteilen. der älteste Teil ist noch original und gut 100 Jahre alt und nicht befallen. Der andere Teil in den 20er Jahren angebaut, dieser war massiv befallen und wurde jetzt erneuert. Alles ist offen und zugänglich.

Viele Grüße von
Thomas



Fast food



Hallo Thomas

Wenn die Holzbauteile beim weiteren Ausbau wie z.B. bei einer Vollsparrendämmung vollkommen eingepackt sind, wirst du wenig zu befürchten haben.

Ansonsten überprüfe bitte:
+ Sind die Bodenbalkenlagen gleichfalls ausgetauscht?
+ Stehen alte eventuell befallene Gebäude in der Nähe ?
+ Ist der vorbeugende Holzschutz sachgerecht erfolgt
(schriftlicher Nachweis vom Lieferanten)
+ Brauchst du den alten befallenen Dachstuhl im Garten wirklich noch ?


Gruß

L. Parisek