Dachpappe als Feutigkeitsperre im Fach

28.10.2020 Fachwerkfroe


Hallo zusammen,

Ich renoviere aktuell eine alte Fachwerkscheune. In dieser sind wohl vor ca 5 Jahren Fächer erneuert worden.
Als Mörtel wurde eine Kalkzementmörtel-Estrichmörtel Mischung verwendet. Um die Feuchtigkeit von den Balken fern zu halten ist Dachpappe umlaufend auf diesen getackert worden. Bisher sind keine Schäden zu sehen, trotzdem drängt sich die Frage auf, ob es in Zukunft zu Schäden kommen kann.
Hat jemand Erfahrung mit dieser Vorgehensweise und kann mir sagen ob diese Fächer ersetzt werden müssen?

Vielen Dank im Voraus



Ja, alles raus!



Wenn Ihr sowieso grad Arbeiten anstehen habt und der zusätzliche Dreck nichts ausmacht, gleich damit beginnen! Die Dachpappe löst sich über kurz oder lang in ihre Bestandteile auf, sie ist also auf Dauer nicht dicht. Der völlig falsch gewählte Kalkzement-Putz zieht Wasser, die Dachpappe lässt es nicht hinaus, bzw irgendwann nur an kleinen Schadstellen. Beides zusammen ist der Tod jeden Fachwerks!

Besser: leer räumen und mit umlaufend Holz-Dreiecksleiste an den Balken, dann mit Leichtlehmsteinen
und Lehm ausmauern (kann man gut als Laie), dann mit Lehmputz bündig zum Balken Verputzen und anschließend entweder nur kalken oder dünnen Kalkputz (dann muss der Lehmputz aber dünner, damit der Kalkputz bündig am Balken abschließen kann).

Nochmal zu Deiner Frage: es kann nicht nur, er wird sicher (!) zu Schäden kommen, beim bisherigen Aufbau.



Dachbahnen lösen sich nicht auf!



... schon gar nicht wenn die gut vor der Witterung geschützt sind. Wenn alle anderen Flächen offen sind, un die Dachbahn nur innen zwischen Balken und Ausfachung liegt und die Ausfachung keine Schäden aufweist, kann das halten. Wichtig ist dabei allerdings, dass der Materialaufbau der Ausfachungen von innen nach aussen diffusionsoffener wird.

Oder habe ich die Geometrie falsch verstanden?

Wenn sowieso alles raus muss, gebe ich dem Vorredner allerdings recht.



Natürlich zerfällt Dachpappe auf Dauer



...oder Andere leben hier auf einem fremden Planeten!?



Dachpappe an Holz



Kann sehr wohl zu Schäden Führen.
Zumal die wahl der ausfachung bezüglich Steine und Mörtel wohl auch etwas schiefgegangen ist..
Soll es denn weiterhin als Scheune genutzt werden oder steht eine Umnutzung an?
greets Flakes