Dachdämmung des Obergeschosses



Dachdämmung des Obergeschosses

Hallo zusammen,
Ich verfolge diese Community schon eine Weile und habe mir schon einige Ideen hier holen können.
Jetzt habe ich endlich angefangen, dass von mir erstandene (Siedlungs)Haus Bj. 1959, zu sanieren. Ich beginne im Obergeschoss welches auch noch mit der Dachschräge versehen ist. Ich habe angefangen die Wände freizulegen um zu schauen wie die Sachlage ist.
Ich möchte gerne die Dachschrägen möglichst natürlich dämmen (Hanf, Jute, flexible Holzfaser,...). Ich bin mir absolut unsicher über den Aufbau und auch noch darüber, ob ich es selbst durchführe oder nicht. Bevor ich lange beschreibe wie es aussieht würde ich auf das Bild verweisen. Das Dachinnere ist quasi von der Außenwelt abgeschottet. Ob es eine Belüftung am First gibt weiß ich noch nicht. Denke eher nicht. Hinzufügen möchte ich noch, dass Ich vom OG bis zum First im Spitzboden hindurchblicken kann...
Falls ich es nicht selber mache, würde ich trorzdem gerne ein paar Vorschläge von euch einholen, damit ich einfach das Wissen mitbringen kann, wenn sich dies ein entsprechendes Unternehmen anschaut und mir dieses und jenes verkaufen möchte.
Vielen Dank schon mal.



Einblasdämmung Holzfaser



Das sind Aufgabenstellungen, die wir fast monatlich mit auf unserem Tisch liegen haben.
Einblasdämmung aus Holzfasern würde ich empfehlen.
Eine wetterführende Innenscheibe zur Dacheindeckung als Lüftungsebene wäre hier mit wenig Aufwand einbaubar und dann eine seitliche Balkenaufdopplung, darüber eine Winddichtungsebene aus pro clima DB+ und Stützlatte und abschließend beplaken mit unterschiedlichsten Plattenmaterialien je nach Anspruch.

Rufe mich doch ganz einfach mal mobil an.

FG Udo



Dachdämmung des Obergeschosses



Hallo Udo,

ich melde mich nachher mal, wenn ich im Haus bin. Hast du zu dem Thema wetterführende Innenscheibe zur Dacheindeckung mal einen Link? Ich finde dazu irgendwie keine Informationen.

Gibt es noch eine Alternative zur Einblasdämmung? Hintergrund ist, dass ich zunächst nur die Dachschrägen dämmen möchte bis in den Spitzboden hinein. Später würde ich dann die Dämmung fortführen, wenn wir den Spitzboden ausbauen (in 2-3 Jahren)...

Bis dann und viele Grüße
Sören