Dachbodend?mmung Kaltdach und Beratung




Hallo zusammen,
ich habe k?rzlich ein 300 Jahre altes Fachwerkhaus erworben und plane nun Renovierungsma?nahmen. Das gesamte Haus wurde Ende der 70er komplett kernsaniert, von daher sind die Deckenaufbauten nicht mehr original. Die Decke im Wohnzimmer (ehemalige Scheune) besteht meines Erachtens aus Holz. Auf der Holzdecke liegt auf der Dachbodenseite teilweise D?mmwolle, dar?ber Holzbretter zum Begehen. Einige Bereiche, die zurzeit nicht begehbar sind und auch nicht werden sollen, sind komplett unged?mmt. Dort w?rde ich gern 20cm Stein- oder Mineralwolle aufbringen. Ich habe mit mehreren Dachdeckern gesprochen bzw. verschiedene Varianten hier gelesen: u.a.
1. D?mmung einfach dicht auf den Holzboden legen
2. diffusionsoffene Dampfbreme auf den Boden, darauf D?mmung, dann winddichte Folie.
Was w?rdet ihr empfehlen?

Des Weiteren suchen ich nach einem Experten aus der Region Hannover Nord, der einige Feuchte Holzbalken der Dachkonstruktion begutachten kann (auf die Aussagen der Dachdecker ("nichts machen, die halten noch 30,40 Jahre") m?chte ich mich nicht verlassen) und weitere Hinweise zur Sanierung des Badezimmers im EG und der Feuchtigkeitsproblematik geben kann.





Sehr geehrter Herr Möllenbeck,

so komplexe und sensible Aufgaben sollte man einem Fachmann (Architekt, Ing.-Büro) übergeben. Da es bei der Dämmung der oberen Geschossdecke nicht nur um Wärmedämmung sondern auch um Winddichtigkeit, Begehbarkeit, Feuchteschutz und in Ihrem Fall auch noch um Holzschutz geht, muss man das auf jeden Fall gesehen haben und entsprechende Fachkenntnisse haben. Wenn Sie einen geeigneten Planer suchen, kann ich Ihnen evtl behilflich sein.
Mit freundlichen Grüßen, Andreas Wugk



Ähnliche Sichtweise...



...wie Herr Wugk kann hier jetzt nur mit bestätigen.

Ich spreche ihnen jetzt mal eine kompetente Empfehlung hier aus.
Ganz einfach mal telefonisch da melden und beraten lassen.
Führen auch selbst die Leistungen aus und ich selbst arbeite mit dieser Firma seit jahren sehr gut zusammen.

http://www.thomas-leonhardi.de/

Handwerklicher Gruß



Vielen Dank



Vielen Dank für Ihre Angebote, aber ich suche jemanden aus der Region. Ich habe bereits zwei Fachwerkhäuser saniert und weiß, dass es von großem Vorteil ist, wenn ein Planer/ Gutachter/ Baubegleiter auch mal kurzfristig vorbeischauen kann, beispielsweise wenn eine Wand geöffnet wurde.
Mit freundlichen Grüßen
Daniel Möllenbeck



Zimmerei..



..in der Nähe von Isernhagen mit Fachwerk-Kompetenz :
dieholzverbindung.de