Dachbodenaufbau Scheune

15.02.2015



Hallo,

ich habe zwichenzeitlich einen Zimmermann für den Austausch der Balken in meiner Scheune gefunden. Bald geht es los! :-)

Ich würde gerne auf dem Weg den Fußboden des Dachbidens in Eigenleistung erneueren. Der Abstand der Deckenbalken beträgt von Mitte zu Mitte 1,25m. Das finde ich sehr viel.

Derzeit befinden sich 4 cm Holzbohlen auf den Balken. Diese snd aber aufgrund eines Wasserschadens fertig.

Was würdet ihr für einen Aufbu empfehlen? (Möglichst einfach und günstig). Der Boden soll begehbar sein aber nicht als Lager oder ähnliches dienen. Auf Lagerhölzer würde ich wennmöglich gerne verzichten.

Vielen dank

Speedi



Dämmung nicht vergessen



Hallo,

ich gehe davon aus, dass der Bereich unter dem Dachboden als Wohnbereich genutzt werden soll. In dem Fall wäre dann– von Ausnahmen abgesehen – auch eine Dämmung erforderlich, weil es sich ja gleichzeitig um die oberste Geschossdecke handelt.

Du könntest zum Beispiel die Dachboden-Dämmelemente (N+F) von Fermacell nehmen. Die sind mit ihrer Nut- und Federverbindung leicht zu montieren und müssen nicht verklebt sowie mit Schrauben fixiert werden. Einfach ineinander schieben und fertig. Außerdem lassen sich mit den Dämmelementen die nach EnEv 2014 geforderten U-Werte von 0,24 W/[m2K] erfüllen. Voraussetzung ist allerdings, dass der Dielenboden eben und insbesondere tragfähig (also auch fest verschraubt) ist.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.



Dachbodenaufbau



Wie soll der denn genutzt werden ?
Wenn irgendwo ein Wohnraum ist natürlich dämmen.

Wenns nur um die Bodenerneuerung geht wäre das günstigste Gerüstdielen statt der alten Bretter zu nehmen- sofern diese nicht mehr tragfähig sind.
Verschrauben mit 6 x 80 oder 6 x 90 mm Schrauben.

Darauf ließe sich dann später- ebene Fläche vorausgesetzt- auch der schon beschriebene Fermacell-Trockenestrichboden aufbringen.

Das hängt natürlich alles von der Nutzung ab
ggf gerne nachfragen

Andreas Teich



Nutzung



Das Gebäude soll auch künftig als Scheune dienen. Unten ein Trecker und zwei Pferde. Oben beghebar, da von hier der Zugang zur Nachbarscheune erfolgt.

Was mir halt sorge bereitet, ist der relativ hohe Balkenabstand...

Vielen Dank für eure Antworten.