Temperaturen Dachboden

26.06.2006



Diesen Sommer habe ich nun mit Spannung erwartet.
Das erste mal kann sich meine Holzfaserdämmung im Dach bewähren (18cm Emfacell zwischen den Sparren eingeblasen).
Was muss ich sehen: 29°C an der immer schattigen Nordseite meines Hauses aussen stehen 27° im Dachboden gegenüber.
Nicht schlecht, wage ich zu sagen.
Wenn ich dagegen fühle, wie die Dachziegel glühen ...
Dabei sind die Schrägen innen noch nicht mal verputzt und die nächtliche Lüftung zur Abkühlung unterbleibt auch meisstens wegen Faulheit. Die Südfenster sind auch noch nicht komplett verschattet. Da ist auf jeden Fall noch mehr drinne, denk ich mal. Und wenn dann als i-tüpfelchen meine Wandheizung irgendwannn mal zur Kühlung ergänzt wird ... ich denk, meine Jungs können dann drin leben.



das ist doch einmal eine gute Nachricht



Hi Jens,
dann merkt man doch, dass sich die Arbeit gelohnt hat.

Gruß aus Lippe
Frank



Und ...



... und man weiss wieder, wohin das ganze Geld ist, nachdem es durch das Loch in der Tasche angehauen ist ;-)

Mir ist jetzt aber trotzem warm ...



Kompliment für Ihre gewählte Holzfaser-Dachdämmvariante.



Vergleichbare, teilweise noch bessere Ergebnisse in Sachen sommerlichen Hitzeschutzes habe ich vor 20 Jahren mit eingeblasener Zellulosefaserdämmung (mit hohem Druck,maximale Rohdichte) machen können.