Dachboden - auch den Boden dämmen?

22.07.2012 Veronico



Wir haben 2011 eine alte Mühle (Fachwerk, außen verputzt) erworben. Das Haus wird bis dato noch mit zwei Grundöfen (Holz) beheizt.

Derzeit geht es um die Dachbodendämmung. Das Dach wurde vom Vorbesitzer bereits neu eingedeckt und mit ISOflock ausgeflockt/gedämmt. Der Holzboden des Dachbodens (Holzpaneelen) ist bis dato jedoch nicht gedämmt.

Das Problem:

Das Stockwerk unter dem Dachboden ist in zwei Breiche aufgegliedert.

A) Innenbereich (Wohnbereich)
B) Außenbereich (2 überdachte Balkone)

Begibt man sich auf den Dachboden, so kann man über den Balkonen durch die Spalten der Holzpaneelen des Dachbodens in das Stockwerk darunter, also auf die Balkone blicken.
Das Dach ist zwar gut gedämmt, was nutzt das aber wenn hier Wärme direkt Durch den Boden ins Freie entweichen kann...

Nun dachte ich zuerst an Dämmplaten wie Capaklick um das Problem zu beheben. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob es nicht doch eine bessere und/oder günstigere Alternative gibt und ob/wie ich die Spalten zwischen den Holzpaneelen verschließen muss, bevor ich die Dämmplatten aufbringe.

Vielen Dank für eure Antworten.

P.s. Natürlich greife ich auch auf Fachperosonal zurück - es geht mir hauptsächlich um Möglichkeiten, Ratschläge und Erfahrungswerte um als Laie zunächst einen groben Überblick zu haben.





Gibt's hierzu keinerlei Erfahrungswerte oder Hinweise?

Danke im Voraus.



Vermutlich...



... liegt es an Deiner Beschreibung, bzw. den verwendeten Begriffen. Du schreibst von "Holzpaneelen" und meinst wohl die Deckenbalken oder auch die Kehlbalken...
Diese lassen sich relativ einfach mit Wärmedämmung versehen; was hierbei zu beachten ist, steht hundert mal geschrieben, ich spare mir Deine Mühe, dieses zu ergoogeln...
Bei Fragen im Detail bitte gerne wieder...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner





Das liegt dann wahrscheinlich daran, dass ich absoluter Laie bin und nicht mit diesen Fachbegriffen vertraut. Da es tausend unterschiedliche Meinungen zum Thema Dämmung im Fachwerkhaus gibt und jeder Lösungsansatz sehr individuell behandelt wird, wollte auch ich eine solch individuell zugeschnittene Lösung ansatzweise durch eine Diskussion herbeiführen...

Um mir Verständniss zu verschaffen, habe ich einige Bilder angefügt und hoffe, dass diese den nötigen Aufschluss bieten. :-)

Vielen Dank im Voraus, auch wenn ich mich wohl etwas gestakst auszudrücken scheine.





Hier noch eine größere Aufnahme.



Hast



Du auch noch eine Aufnahem der Balkone von außen. Ich zweifele, dass dies original so erbaut wurden.
Lösungen gibt es sicherlich mehrere, aber fürs Optimum fehlen "umfassende" Details.





Hier die Außenansicht inkl. der besagten Balkone.

Was ich nicht begreife: Man hat das Dach komplett neu eingedeckt und ausgeflockt. Die besagten Stellen oberhalb der Balkone wurden jedoch einfach ungedämmt gelassen. Da die Haustüre noch sehr alt ist und durch das gesamte Gebäude ein Treppenhaus führt, habe ich einen Kamineffekt. So ist die Ausflockung des Dachs doch einfach "für die Katz"...

Oder habe ich etwas übersehen (Luftzirkulation bzw. Belüftung der Zwischenböden, welche aus Schlacke, Spreu, Stroh, etc. bestehen)?

Vielen Dank.



zwei



Alternativen:
Balkon mit Fenster schließen - ist gut für alle Wetterlagen:
B) Winddichtung auf "Schalung" und diffusionsoffen Dämmung (Holzweichfasterplatte odgl.)

Aber: Wie sieht es denn unter dem Balkon aus - hast Du da schon mal reingeschaut ? Auch diese Decke könnte minimal gedämmt sein :-( ...





Kannst du Alternative B noch etwas genauer erläutern? Diffusionsoffen ist mir klar, die restliche Umschreibung weniger. ;-)

Unter den Balkon kann ich nicht schauen. Der ist auf dem Boden aus verschweißtem Blech. :-(

Danke.



Balkondecke



Mit den Fotos komme ich nicht klar.
Auf dem vom Hausgiebel kann ich keine Loggia erkennen.
Wenn Dämmung dann von UNTEN!

Viele Grüße





Ganz einfach: Auf dem Bild mit dem Giebel befinden sich die 2 Balkone unterhalb des gelb markierten Bereichs (die Aussparungen mit Fachwerk). Bitte Bild vergrößern, dann wird's klar.



mach



Dich bitte hier mal weiter kundig:
http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/image/a/showPicture/28967$.cfm



Balkone dämmen



Das sind keine Balkone sondern Loggien.
Wenn das zweite Foto die Decken der Loggien zeigt dann einfach von unten dämmen. Platz ist genug vorhanden. Die ursprüngliche Deckenkonstruktion wurde irgendwann einmal skelettiert.

Viele Grüße





Ja, es stellt die Decken der Loggien dar. Vielen Dank vorerst mal. Was mich nun noch interessieren würde betrifft meine Frage bzgl. des Kamineffekts. Gibt es hier noch andere Ansatzpunkte, warum dies wie beschrieben umgesetzt wurde (Zirkulation/Belüftung) oder ist das reine Nachlässigkeit?

Danke!