Dachausbau, Dachisolierung

09.06.2015 Powerpm80



Hallo,
ich habe vor 4 Jahren ein Fachwerkhaus Baujahr 1946 gekauft. Ich habe bereits viele Sanierungen immer selber durchgeführt.
- Wasserinstallationen
- neue Zentralheizung (vorher Nachtspeicheröfen)
- neue Bäder
NUN, möchte ich meine Bühne ausbauen. Der Dachboden ist noch völlig unberührt (stand 1946)das heißt kein Dämmung nur Dachziegel. Mein Plan sieht vor das Dach neu einzudecken und zu isolieren.
1. Alte Ziegel und Lattung abnehmen
2. Unterspann Folie auf Balken aufbringen
3. Lattung längs auf die Balken
4. Lattung quer für Dachziegel
5. Dach neu eindecken
6. Isolierung aus Holzfaser zwischen die Balken
7. Dampfsperre
8. Lattung unter die Balken
9. 2. Isolierschicht mit dünnem Holzfaser Material
10. Verkleidung mit Gipsplatten oder OSB

Mich würden Meinung von anderen Interessieren. vor allem zu der Wahl der Dampfsperre und unterspann Folie.
Ich freue mich auf Interessante Antworten und Meinungen.



bitte ein richtiges Unterdach...



Unser Dachaufbau als Beispiel zum anpassen und spielen...

https://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/index.php?&d0=1.25&L0=1&mid0=196&d1=4&L1=1655634327&mid1=217&x1=10&d2=4&L2=1655634327&mid2=36&x2=6&d3=4&L3=1655634327&mid3=217&x3=34&d4=0.02&L4=2&mid4=2970&d5=14.5&L5=1603385292&mid5=551&l5=0.038&name5=isofloc%20LM&x5=70&d6=14.5&L6=1603385292&mid6=36&x6=11&d7=3.5&L7=3&mid7=39114&d8=0.05&L8=4&mid8=236&bt=1&T_i=20&RH_i=50&Te=-5&RH_e=80&outside=3&name=Dach

2. Unterspann Folie auf Balken aufbringen

Folien sind toll, Folien sind gut, aber in 35 mm Holzweichfaser (bei uns: Isoroof) als zweite wasserführende Schicht habe ich etwas mehr Vertrauen. Besonders wenn das Dach sowieso komplett neu aufgebaut wird.

6. Isolierung aus Holzfaser zwischen die Balken

Zum Schneiden ist ein Elektrofuchsschwanz empfehlenswert, mit dem Dämmstoffmesser kommt man bei Holzflex nicht weit.

7. Dampfsperre

Nicht Dampfsperre, sondern Dampfbremse. Wir haben die Intello Plus, die Gewebeverstärkung braucht es bei Einblasdämmung. Bei Holzflex geht auch die normale.

8. Lattung unter die Balken

40 x 60 mm Latten mit 50 cm Achsabstand

9. 2. Isolierschicht mit dünnem Holzfaser Material

Wir haben hier Glaswolle verwendet, Holzflex sollte aber auch gehen. Ich habe Zweifel dass das bei 40 mm Dicke von selber klemmt.

10. Verkleidung mit Gipsplatten oder OSB

Als raumseitige Verkleidung haben wir 12.5 mm Fermacell TB Platten, durch ihre hohe Masse besseres Verhalten im Sommer. Die TB-Kante ist besser zu Verarbeiten und spachteln, man muss aber am Ende der Reihe jeweils die Kante wegschneiden, also Lattung dort entsprechend 5 cm kürzerer Abstand.

Den Schornstein würde ich auch einpacken, da er etwas versottet ist. Hier muss man natürlich eine nicht brennbare Dämmung verwenden (Steinwolle oder Foamglas).



Danke sehr informativ



Vorallem Dampfbremse statt Dampfsperre und Holzfaserplatten statt Unterspannbahn Mach echt Sinn.

Danke



Nachträgliche Aufdachdämmung



Du könntest auch nach Abnehmen der Dachziegel und Lattung auf die Sparren eine 19 mm Dreichschichtplatte schrauben-
Plattengröße ca 2 x5 m- knapp 13,-€ netto/qm-

die lassen sich ggf mit Seilen über den First hochziehen.

Die vorhandenen Dachsparren würde ich vor Befestigung der Platten säubern, damit diese nicht verschmutzt oder eingestaubt werden.

Wenn die Platten hell sein sollen können die auch vor der Montage mit weiß pigmentiertem Öl gestrichen werden- dann diese Seite beim Transport nach oben und erst an der richtigen Position umklappen, damit die Oberfläche nicht beschädigt wird.

Wenn die Platten befestigt sind können die inneren diagonalen Aussteifungsbretter entfernt werden.

Darauf Holzfaseraufdachdämmung mit wasserfester Oberschicht
Konterlattung
Dachlattung
Dachziegel

Dann hast du keine Wärmebrücken, einen guten Hitzeschutz
und der Innenausbau ist auch schon fertig.
Wegen sichtbaren Sparren ist innen mehr Platz.

Die Dachhaut wird dadurch natürlich dicker.

Wenn die Sparren verstärkt werden sollen können auch über der Dreischichtplatte zB Steicowall-Träger mit den Sparren verschraubt werden
Darauf Holzfaserunterdachplatten
Hohlraum mit Zellulose ausblasen
Konterlattung
Dachlattung
Dachdeckung
Ggf gerne nachfragen, mailadresse ist hier angegeben

Andreas Teich



Enev ?



Wenn es konform sein soll / muss, dann wird eine ausschliessliche Aufsparrendämmung sehr dick, mit entsprechenden Konsequenzen für das Erscheinungsbild des Dachs.

Die Holzfaserplatten haben nicht so guten Dämmwert wie Zellulose oder Holzflex, und billig sind sie auch nicht...



Keine Aufdachdämmung



Aufdachdämmung verändert stark das Erscheinungsbild eines schönen Fachwerkhauses.
Aber wichtiger ist das die Arbeiten schnell und einfach ausgeführt werden können. Ich arbeite Eigenleistung mit Unterstützung eines gelernten Zimmermanns. Mein Zeitfenster beträgt ca. 6 Wochen im Sommer.
Deshalb:

1. Dachziegel + Lattung entfernen
2. Holzweichfaserplatten drauf
3. Doppelte Lattung
4. Dach neu eindecken
5. Ortgang mit Holz verkleiden

Isolierung kann dann Wetterunabhänig und in Eigenleistung von Innen angebracht werden.
Danke für die tollen Komentare :)



Holzweichfaserplatten statt Unterspannfolie



Ersetzten die Holzweichfaserplatten die Unterspannfolie komplett oder kann auch beides angebracht werden?



Unterdach



Ist das Haus tatsächlich von 1946 ?
Es wäre relativ erstaunlich, wenn bei der damaligen Knappheit an Baumaterial ein richtiges Fachwerkhaus gebaut worden ist-
außer vielleicht in einer waldreichen Gegend von einem Zimmermann mit viele Muße.

Auf dem Dach werden spezielle wasserfeste für diesen Zweck zugelassene Unterdachplatten verwendet, die keine zusätzlichen Folien benötigen.

Unter der Konterlattung könntest du noch Nageldichtbänder verwenden.

Andreas Teich



Baujahr 1946



Ja das Haus wurde 1945 bei einem Bombenangriff getroffen und musste neu gebaut werden. Der damalige Besitzer hat sofort mit dem Wiederaufbau begonnen. Er war Mechaniker Meister und hatte einen Zimmermann zur Hilfe, der mit ihm zusammen das Fachwerk aufgestellt hat.
Der Sohn hat mir abenteuerliche Geschichten aus dieser Zeit erzählt. Rohstoff wahr knapp und musste oft mit Tauschgeschäften beschaffen werden. Aus von den Franzosen besetzten Fabriken und Rohstoff lagern, wurde Nachts Baumaterial besorgt. Auch wurde z.B. Schnaps gegen Nägel eingetauscht. Es gibt noch viele viele solcher Geschichten.
Ich habe auch noch ein paar Fotos aus dieser Zeit.

Grüße aus Reutlingen



Fachwerk-Hausbau



Danke und interessant was die für Probleme hatten.
Ist ja ziemlich selten und ein Glücksfall wenn man noch solche Infos und Fotos aus der Entstehungszeit bekommt.

Wenn du Bilder vom Aufbau oder Angaben etc zu den verwendeten Materialien hast kannst du noch welche einstellen?

Andreas Teich



Baumaterialien



Hallo Andreas,
Werde demnächst noch ein paar Bilder aus der Baufase einstellen. Zum Baumaterial kann ich nur sagen das das Haus seit dem Bau praktisch unverändert blieb. Beim großen Hagelsturm 2013 in Süddeutschland. Entstand am Nachbarhaus ein Schaden von 170000 Euro, bei uns musste ich gerade mal 2 Dachziegel tauschen.

Grüße aus Reutlingen