Dämmung an der Wand oder bei den Ziegeln?

07.12.2012 Ally



Unser Haus ist ein Backsteinhaus und hat ein walmartiges Mansarddach. Nun wollen wir das Dach neu decken lassen. Zur Zeit hat es eine Frankfurter Pfannendeckung, wir wollen es mit Doppelmuldenfalzziegel decken lassen. Meine Frage bezieht sich auf die Dämmung des Mansarddachteils. Ist es sinnvoller in der Ziegelebene zu dämmen oder direkt an der Außenwand?
Der jetzige Aufbau von innen ist:
Kalkputz mit Schilfrohrmatte
Bretterwand mit Holzbalkenkonstruktion 10x10
viel Luft –Dachüberstand ist 80cm
Dachpfannen mit Pappdocken
Für mich als Laie macht es mehr Sinn direkt auf der Wand zu dämmen. Für eine Dampf-Membrane wäre es reichlich Fummelarbeit, diese hinein zubringen, und er hat nur die zu kleine Balkendicke zu Verfügung, so sagt der Dachdecker. Der Dachdecker hatte vorgeschlagen in der Ziegelebene zu dämmen. Dazu müsste er den ganzen Dachüberstand von unten und die seitliche Holzverschalung auch dämmen.
Was ist jetzt besser?



Ich rate auf alle Fälle



zu einem Unterdach aus Weichfaserplatten. Sorry, wenn meine Antwort ein wenig an der Fragestellung vorbei geht. Denn dann könnt Ihr in Zukunft innen drin alle Optionen durchspielen. Bei Unterdach mit Folie wird z.B. Cellulosedämmung sehr aufwändig......und wenn Ihr sowieso das Dach aufmacht, bietet sichs an.
Ich kenne Bauherren, die haben sich dann den Zwischenraum zwischen dem Kniestock ( bei Mansarddächern geht er bis zur Decke) und der Dachdeckung (Weichfaserunterdach) einfach ausflocken lassen. Da geht zwar jede Menge Material rein, das ist aber immer noch preiswerter als eine Neugestaltung.
Ralph Schneidewind



AW-Dämmung



Hi Ally,
die Außenwand und die oberste Geschossdecke dämmen ist grundsätzlich sinnvoll.
SG
Paul





Der Dachdecker hatte vorgeschlagen:aufdoppeln dann Weichfaserplatte Unterspannplatte Dachziegel.Von innen MW und Folie und etwas Holzkonstuktion für GKP zum Anbringen. Dies alles für das Hauptdach. Das ist für mich nachvollzihbar. Meine Frage ziht sich auf die Mansarddachfläche.
Hier will er das ähnlich machen.
Ich glaube mit der Zellulose wird es etwas schwierig, weil die äußere Wand des 1. Stochs genau auf der Steinwand vom Erdgeschß senkrecht hochgeht. Dazu das Bild.Im 1. Stock sind außerdem 5 Fenster, die im Dach zurüchgesetzt eingebaut sind.